Zweites Testergebnis von Muranka negativ: Wird die Qualifikation wiederholt?

Erdinger Arena Oberstdorf, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Nachdem Klemens Muranka am Sonntagabend positiv auf das Coronavirus getestet wurde und das gesamte Team am Montag von der Qualifikation und somit auch dem Auftakt-Wettbewerb ausgeschlossen wurde, musste sich das Team einem weiteren Test unterziehen.

Wie die polnischen Medien einstimmig berichten, ist das zweite Testergebnis des Polen Klemens Muranka negativ ausgefallen. Nach Informationen von Przeglad Sportowy musste sich das Team bereits einem weiteren angeordneten Test unterziehen, dessen Ergebnisse noch heute am späten Abend oder am Dienstagmorgen erwartet werden. Würde das Ergebnis dann erneut negativ ausfallen, wird der polnische Skiverband in jedem Fall für eine Wiederholung der Qualifikation kämpfen. “Wir werden einen Protest an die FIS und die Organisatoren richten, dass sie entweder die Qualifikation wiederholen oder alle unsere Springer im Wettbewerb starten lassen müssen”, so Sportdirektor Adam Malysz. Diese könnte dann gegebenenfalls direkt vor dem Wettkampf erneut durchgeführt werden.

In wie weit dann auch Klemens Muranka wieder startberechtigt wäre, ist ungewiss. Für den Rest des Teams sollte dies jedoch nach einem dritten negativen Test vor Ort möglich sein. Nun bleibt ein weiteres Testergebnis abzuwarten und die Entscheidung des zuständigen Gesundheitsamtes.

Quelle: Eurosport Polska, Skijumping.pl, Przeglad Sportowy

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.