Oberstdorf: Start für polnisches Team bei Tournee-Auftakt soll ermöglicht werden

Dawid Kubacki, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Nachdem der Pole Klemens Muranka beim zweiten Mal nun negativ getestet wurde, hat das polnische Team, wie angedroht, Protest beim Internationalen Skiverband (FIS) eingelegt. Für das Team aus Polen könnte es nun doch noch die Chance geben, beim Auftaktspringen an den Start zu gehen.

Wie bereits angekündigt, wurde das polnische Team noch am Montagabend zum dritten Mal getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus und sollen wohl bis Dienstagmorgen vorliegen. Sollten diese erneut negativ ausfallen, so wäre das Team beim Wettbewerb am Dienstag startberechtigt.

Wettbewerb ohne k.o.-Modus

Bei einer spontan einberufenen Mannschaftsführersitzung einigten sich die FIS sowie alle anderen Nationen darauf, dass man im Falle von erneuten negativen Ergebnissen alle 62 Athleten im Wettbewerb starten lassen würde. Der Wettbewerb würde dann ohne den Tournee üblichen k.o.-Modus stattfinden und die Qualifikation wäre hinfällig. Ein neu dafür ausgearbeiteter Zeitplan sieht vor, dass das polnische Team ab 14:30 Uhr noch einmal die Möglichkeit für Trainingssprünge erhalten soll, bevor um 15 Uhr der Probedurchgang geplant ist.

Quelle: interne Informationen

Werbung

2 thoughts on “Oberstdorf: Start für polnisches Team bei Tournee-Auftakt soll ermöglicht werden

  • Avatar
    28/12/2020 um 23:14
    Permalink

    Einen Start der polnischen Springer würde der Tour auf jeden Fall gut tun. Hoffentlich bleibt das der letzte Streich von Corona bei dieser Tournee.

    Antwort
  • Avatar
    29/12/2020 um 10:07
    Permalink

    Natürlich hätte ich es auch sehr schade empfunden, wenn Polen nicht dabei gewesen wäre, aber jetzt so ein Schnellschuss? Die Quali gestern war dann wohl für umsonst- hoffe, dass P. Aschenwald wenigstens das Siegergeld behalten darf *Witz* Ich schließe mich auch den Worten von Herrn Hetterich an und hoffe, dass es das letzte Mal, dass Corona bei der Tournee mitgespielt hat!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.