fbpx

Olympia Peking: Kobayashi in der Probe stark

06.02.2022, Beijing, China (CHN): Ryoyu Kobayashi (JPN) - XXIV. Olympic Winter Games Beijing 2022, ski jumping men, individual HS106, Beijing (CHN). www.nordicfocus.com. © Thibaut/NordicFocus. Every downloaded picture is fee-liable.
Werbung

Im Probedurchgang zum Einzelwettbewerb auf der Großschanze bei den Olympischen Winterspielen in Peking präsentiert sich der Japaner Ryoyu Kobayashi stark. Dahinter folgen die beiden Slowenen Lovro Kos und Peter Prevc.

Es ist die letzte Möglichkeit sich ein gutes Fluggefühl für den im Anschluss startenden ersten Wertungsdurchgangs zu holen. Mit einem enorm guten Gefühl wird Ryoyu Kobayashi aus Japan in den Wettkampf gehen. Der Vierschanzentourneegewinner setzt mit einem Sprung auf 136,5 Meter die Bestweite in den Schnee von Zhangjiakou. Lovro Kos aus Slowenien liegt mit 135 Metern dahinter. Gefolgt von seinem Teamkollegen Peter Prevc, der 133,5 Meter weit springt.

Auf Rang vier landet mit Markus Eisenbichler der beste Deutsche. Der Siegsdorfer springt auf 133 Meter und macht Hoffnung auf eine deutsche Medaille am heutigen Tag. Auf Rang fünf findet sich mit Timi Zacj ein weiterer Slowene, der 133 Meter weit springt.

Team Deutschland verbessert

Neben Eisenbichler macht Karl Geiger ebenfalls einen Schritt nach vorne. Der Oberstdorfer springt 131 Meter und wird 10. Constantin Schmid springt auf 127,5 Meter, was für Rang 26 reicht. Pius Paschke, der den Vorzug vor Stephan Leyhe erhalten hat springt auf 124,5 Meter was Rang 30 bedeutet.

Manuel Fettner auf Österreich zeigt einen Sprung auf 133 Meter und möchte auch von der Großschanze um die Medaillen mitspringen. Als Sechster ist er bester Österreicher im Probedurchgang. Stefan Kraft wird mit einem Sprung auf 131 Meter Neunter. Jan Hörl springt auf 131 Meter  und wird damit 12. Daniel Huber reiht sich auf Rang 14 ein.

Der Norweger Marius Lindvik, der gestern noch die Qualifikation für sich entscheiden konnte, wird mit einem Satz auf 131 Meter Siebter.

Los geht es gleich um 12Uhr mit dem ersten Durchgang. Live zu sehen im ZDF und auf Eurosport.

Resultat Probedurchgang

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.