Teamwettkampf in Planica: Probedurchgang verspricht spannenden Dreikampf

Foto: Jan Simon Schäfer
Werbung

Schon nach der Einzelentscheidung der vergangenen zwei Tage war klar, dass es die Mannschaften aus Norwegen, Deutschland und Polen sind, die heute um die Goldmedaille springen.

Auch im Probedurchgang, der soeben zu Ende gegangen ist, hat sich dies nun bestätigt – allerdings mit einer Favoritenrolle für die Norweger. Halvor Egner Granerud, der den WM-Titel gestern um nur 0,5 Punkte verpasste, segelte weit hinab ins Tal auf 244,5 Meter und unterstreicht damit seine Ambitionen, dann eben am heutigen Tag den Sieg zu holen.

Markus Eisenbichler gelang der zweitweiteste Flug auf 230 Meter, Kamil Stoch belegte mit 223,5 Metern Rang 3. Eine vierte Nation ist für den Kampf um die Podestplätze auch nach dem Probedurchgang nicht in Sicht.

Ergebnis Probedurchgang
  1. Norwegen (631,7 Punkte)
  2. Polen (611,3)
  3. Deutschland (607,4)
  4. Slowenien (573,6)
  5. Russland (522,8)
  6. Japan (517,8)
  7. Österreich (509,0)
  8. Finnland (445,7)

Offizielle Ergebnisliste

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.