Skiflug-WM in Planica: Auf in den letzten Akt – Probedurchgang beginnt um 15 Uhr

Podium Einzelwettbewerb Skiflug-WM Planica 2020, Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl
Werbung

Bei der Skiflug-WM in Planica steht heute der krönende Abschluss bevor. Nach dem Probedurchgang um 15 Uhr, werden die stärksten Skisprung-Nationen der Welt um den Mannschaftstitel kämpfen.

Wie lässt sich so ein ereignisreicher Tag, wie der gestrige überhaupt verkraften? Sei es Karl Geiger, der seinen größten Karriereerfolg feierte oder Halvor Egner Granerud, der um 0,5 Punkte den ganz großen Triumph verpasste: Heute gilt es für alle noch einmal Flagge zu bekennen. So wartet der möglicherweise spannendste Teamwettkampf bei einer Flug-WM seit vielen Jahren auf die Athleten.

Ausgang offen: Es deutet sich ein Dreikampf an

An der Spitze erwartet uns ein packender Dreikampf. So treffen die mannschaftlich starken Polen auf die norwegischen Flugkünstler und die gestern so erfolgreichen Deutschen. Die ersatzgeschwächten Österreicher werden dagegen genauso wenig um den Kampf um Gold eingreifen können, wie die Slowenien, für die es lediglich um Schadensbegrenzung geht.

Wer am Ende das Rennen macht, deutet sich möglicherweise bereits beim Probedurchgang ab 15 Uhr ab. Hier gilt es, sich für den Wettbewerb um 16 Uhr warmzufliegen. Wie bereits an den Vortagen, werden ruhige Bedingungen vorhergesagt. Einem fulminanten Abschluss steht also nichts im Wege.

Zeitplan:

15 Uhr; Probedurchgang

16 Uhr: Teamfliegen

Startliste

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.