fbpx

Skiflug-WM: Lindvik führt nach dem ersten Durchgang

Marius Lindvik (NOR); Skiflug WM - Vikersund 10.03.22; Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Nach dem ersten Durchgang bei der Skiflug-WM im norwegischen Vikersund führt Marius Lindvik. Auf den Rängen zwei und drei folgen mit Anze Lanisek und Timi Zacj zwei Slowenen.

Ein erster Durchgang, der die Zuschauer berauscht, spielte sich im norwegischen Vikersund bei der Skiflug-WM ab. An dessen Ende führt ein Lokalmatador vor heimischem Publikum. Marius Lindvik segelt auf 232,5 Meter und führt damit bereits recht deutlich mit 7,3 Punkten Vorsprung vor dem Slowenen Anze Lanisek, der nach einem Flug auf 230 Meter auf Rang zwei liegt. Zwischen den Rängen zwei und vier sind die Punktabstände dann aber teilweise marginal: Auf Rang drei verweilt mit Timi Zajc ebenfalls ein Slowene. Zajc hatte mit seinem ersten Sprung auf 242,5 Meter die Bestweite des ersten Durchganges erzielt, bekam aufgrund einer schlechteren Landung allerdings einige Punkte abgezogen, sodass er sich vorerst auf dem dritten Platz einrangiert und aber nur 0,1 Punkte hinter seinem Teamkollegen Lanisek liegt.

Vierter ist Robert Johansson, der auf 230 Meter segelt und lediglich ebenfalls 0,1 Punkte Rückstand auf Timi Zajc hat. Peter Prevc als Fünfter segelt auf 236 Meter und liegt nur einen Punkt hinter seinem Landsmann Zajc liegt.

DSV-Team weit abgeschlagen

Aus deutscher Sicht lief der erste Durchgang noch nicht nach Wunsch. Das deutsche Team liegt nach einem Sprung bereits weit zurück. Karl Geiger ist nach dem ersten Durchgang zwar erwartungsgemäß der bestplatzierte Deutsche, liegt aber nach einem Flug auf 209 Meter lediglich auf Rang 11 und hat somit schon großen Rückstand auf die Medaillenränge. Andreas Wellinger zeigt eine couragierte Leistung und landet bei 216,5 Metern und liegt im Zwischenklassement auf Rang 12. Severin Freund springt auf 206,5 Meter und ist zwischenzeitlich auf Rang 17 zu finden. Constantin Schmid konnte an seine bisherigen guten Leistungen mit seinem ersten Sprung nicht anknüpfen und liegt nach einem Flug auf 206 Meter auf Rang 18. Markus Eisenbichler, der noch nicht seine perfekten Sprünge gefunden hat in Vikersund, landet bereits bei 185 Metern und rangiert sich auf Rang 24 ein.

Kraft solide – Huber scheidet aus

Stefan Kraft (Österreich) segelt auf 225,5 Meter und liegt vorerst auf Rang sechs, konnte seine Top-Leistung auf Qualifikation und Probedurchgang noch nicht zeigen. Michael Hayböck fliegt auf 227,5 Meter und liegt damit im Zwischenklassement auf Rang acht. Manuel Fettner, der bisher noch nicht ganz zu recht kam, zeigt sich verbessert und fliegt auf 216,5 Meter, was vorerst Rang 16 bedeutet. Daniel Huber zeigt einen schwachen Sprung auf lediglich 141 Meter und scheidet als 38. Bereits nach dem ersten Durchgang aus.

Neben Lindvik und Johansson zeigt aus norwegischer Sicht auch Johann Ande Forfang als Neunter eine gute Leistung. Daniel André Tande fliegt 197,5 Meter weit und liegt auf Rang 23.

Gleich steht der zweite Durchgang auf dem Programm, ehe es dann morgen in den zweiten Wettkampf Tag der Skiflug-WM mit den Durchgängen drei und vier geht.

Resultat erster Durchgang

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.