ÖSV: Huber & Co. zurück im Weltcup, Kraft muss weiter pausieren

Daniel Huber, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Die einen kehren nach einer fast zweiwöchigen Pause zurück, die anderen müssen zwangsweise weiter oder wieder pausieren. Das ÖSV-Team ist zwar wieder gestärkt, dennoch fehlt der Gesamt-Weltcupsieger letzten Jahres im Team.

Zurück im österreichischen Weltcup-Team sind Daniel Huber, Manuel Fettner und Thomas Lackner, die ihre Quarantäne nach den positiven Corona-Tests im russischen Nizhny Tagil beendet und ihre Infektionen überwunden haben. Für den Weltcup in Engelberg gehen für Österreich demnach außer den bereits genannten, auch Philipp Aschenwald, Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer an den Start. Besonders Hayböck glänzte zuletzt mit starken Sprüngen auf der Skiflugschanze in Planica.

Kraft verpasst Vierschanzentournee-Generalprobe

Das österreichische Team muss weiterhin auf den Besten des letzten Winters verzichten. Nach seinen akuten Rückenproblemen in Planica kann Stefan Kraft weiterhin nicht im Weltcup teilnehmen und muss weiter pausieren. Ob er bis zur Vierschanzentournee wieder teilnahmefähig sein wird, ist noch unklar.

Quelle: ÖSV

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.