fbpx

Norwegen führt nach erstem Durchgang in Lahti

Robert Johansson, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Die Norweger zeigen im ersten Durchgang ihr Können und führen zur Halbzeit mit 516 Punkten. 9,5 Punkte dahinter liegt das deutsche Team auf Rang zwei. Auf dem dritten Platz liegen die polnischen Springer (499,9 Punkte).

Marius Lindvik, Daniel Andre Tande, Robert Johansson und Halvor Egner Granerud springen ihr Team zur Halbzeitführung.
Den Start für das deutsche Team macht Pius Paschke. Er springt auf 125 Meter und sichert Deutschland den zweiten Platz nach der ersten Gruppe. Martin Hamann kann nicht ganz an die Leistung von Pius Pascke anschließen. Nach der Hälfte des ersten Durchgangs lag Deutschland auf Platz vier. Der vorletzte Springer aus Deutschland, Markus Eisenbichler, kann den Abstand auf das drittplatzierte Team aus Österreich, mit einem Sprung auf eine Weite von 126,5 Metern, so verringern, dass die beiden Teams nach der dritten Gruppe punktgleich auf Rang drei liegen. Als letzter Deutscher springt Karl Geiger. Er macht bei kurzem Anlauf einen sehr guten Sprung auf 125 Meter. Nach allen Springern des ersten Durchgangs liegt Deutschland auf dem zweiten Rang.

Das ponische Team zeigt im ersten Durchgang sehr gute Leistungen. Piotr Zyla, Andrzey Stekala, Kamil Stoch und Dawid Kubacki springen alle über 123 Meter und sorgen damit dafür, dass das Team aus Polen nach dem ersten Durchgang auf Rang drei liegt.
Auf den Plätzen vier und fünf folgen Österreich und Japan.

Das Team aus den USA scheidet nach dem ersten Durchgang aus.

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.