fbpx

Granerud führt nach erstem Durchgang in Willingen

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Auch in Willingen stellt Halvor Egner Granerud unter Beweis, warum er das gelbe Trikot trägt. Er führt nach einem Sprung auf 147,5 Meter mit 144,8 Punkten vor seinem Landsmann Tande (145 Meter; 144,4 Punkte). Auf Rang drei folgt Bor Pavlovcic aus Slowenien (144,5 Meter; 140,2 Punkte).

Auf den Rängen vier und fünf folgen Kamil Stoch und Markus Eisenbichler. Die Top-6 werden von Ryoyu Kobayashi komplettiert.
Auch heute bestimmt der Wind das Geschehen auf der Schanze in Willingen und entscheidet teilweise über das Weiterkommen oder Ausscheiden eines Springers.
Der Sieger der Probedurchgangs Johansson stürzt bei der Ausfahrt leicht, verletzt sich allerdings nicht. Da er hinter der Sturzlinie gestürzt ist, wurden ihm keine Haltungspunkte dafür abgezogen. Nach einer Weite von 132 Meter liegt er auf dem 17. Platz.

DSV-Adler nur zu dritt im 2.Durchgang

Severin Freund fiel dem Rückenwind des ersten Durchgangs zum Opfer und konnte sich mit seinem schwachen Sprung auf 118 Meter nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Constantin Schmid und Martin Hamann hatten beide besseren Wind, aber auch für sie reichte es nicht für den zweiten Durchgang. Mit Platz 31 und 33 verabschieden sie sich aus dem Wettbewerb, wobei Schmid nur 0,3 Punkte für den zweiten Durchgang gefehlt haben. Etwas besser macht es Pius Paschke, welcher mit 125,5 Meter nach dem ersten Durchgang auf Rang 23 liegt. Karl Geiger springt ebenfalls nur auf 125,5 Meter und liegt damit aktuell auf dem 20. Platz.

Ergebnisliste des ersten Durchgangs

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.