Foto: Konstanze Schneider

Der deutsche Skiverband wird mit vier Athleten am kommenden Wochenende beim Sommer-Grand-Prix in Polen vertreten sein. Ähnlich wie Norwegen, wird auch Deutschland nicht durch die Top-Adler der Mannschaft vertreten werden.

Die erfahrenen Springer wie Geiger, Freitag & Co. haben ein paar Tage frei, während die jüngeren Springer des deutschen Skiverbandes in Wisla ihr Können zeigen dürfen. Martin Hamann, Moritz Bär, David Siegel und Luca Roth werden antreten und sich mit den Springern anderer Nationen messen.

Comeback nach schwerem Sturz

Im Januar vergangenen Jahres ist der aus dem Schwarzwald stammende David Siegel bei einem Teamwettkampf in Zakopane schwer gestürzt und hat sich das Kreuzband gerissen. Gut eineinhalb Jahre später ist die Verletzung wieder vollkommen ausgeheilt und er kann dieses Wochenende sein Comeback in einem internationalen Wettkampf geben.

Quelle: interne Informationen

One thought on “DSV mit Siegel nach Wisla

  • 22/08/2020 um 09:48
    Permalink

    Schade, dass Markus & Co. nicht dabei sind! ;( Hatte mich so auf den EINZIGEN Sommer-GP gefreut… Aber wahrscheinlich ist auch Corona ein Grund, dass nicht der A-Kader antritt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.