Tag 2 in Planica: Granerud gewinnt Probe, Entscheidung um WM-Titel ab 16 Uhr

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Der zweite Tag um die Entscheidung des Weltmeister-Titels auf der Letalnica-Skiflugschanze in Planica steht auf dem Programm. Der Probedurchgang im Tal der Schanzen geht erneut an den Norweger Granerud, der mit 240,5 Metern erneut seine aktuelle Weltklasse unter Beweis stellt. Dahinter reihten sich Anze Lanisek und Michael Hayböck mit Sprüngen auf 231,5 und 229 Metern ein.

Der Halbzeit-Führende Karl Geiger landete mit 227 Metern auf Rang 5. Pius Paschke (12.) und Constantin Schmid (19.) rangierten sich im Probedurchgang im Mittelfeld ein. Beide ließen sich mit Sprüngen auf 204,5 sowie 213 Metern noch etwas Luft nach oben für die zweite Hälfte der Einzelentscheidung. Der bisherige Dritte, Markus Eisenbichler, patzt in der Probe und landet nur auf 189 Metern (28.).

Polen erneut stark

Der Debütant im polnischen Nationalteam, Andrzej Stekala, konnte mit seinen 226,5 Metern in der Probe sogar als bester in seinem Team glänzen. Auch Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch und Piotr Zyla schafften den Sprung in die Top-10. Und auch Dawid Kubacki fand sich als “schlechtester” im polnischen Team auf Platz 17 wieder. Ein Team, welches für das morgige Teamfliegen mit Sicherheit stark einzuschätzen ist.

Slowenen ohne Zajc

Der Slowene Timi Zajc ist am zweiten Tag der Einzelentscheidung nicht am Start. Nachdem er Kritik am slowenischen Trainer Bertoncelj übte, wurde er für den Rest der Skiflug-Weltmeisterschaften vom Team ausgeschlossen. Den besten slowenischen Eindruck im Probedurchgang machte mit Abstand Anze Lanisek auf Rang drei.

Die Entscheidung mit den Durchgängen 3 und 4 startet um 16 Uhr – wir dürfen gespannt sein.


Startliste 3. Durchgang

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.