Skiflug-WM in Planica: Geiger führt vor Finaldurchgang

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Karl Geiger liegt bei der Skiflug-WM in Planica auf Goldkurs. Mit 240,5 Meter landete der Oberstdorfer auch im dritten Durchgang den weitesten Sprung. Dank einer starken Landung führt er mit 7,7 Punkten vor Halvor Egner Granerud, dem 239 Meter gelangen.

Vor dem entscheidenden Finaldurchgang läuft alles auf einem Zweikampf zwischen Karl Geiger und Halvor Egner Granerud raus. Im Kampf um das Podest muss sich Markus Eisenbichler im Finale gegen Michael Hayböck behaupten. So verlor er in der dritten Runde mit 234,5 Metern ein wenig an Boden gegen den Österreicher, der dank 237,5 Meter nur noch drei Punkte Rückstand hat. mit 16 bzw. 17 Punkten Rückstand auf Geiger dürfte es mit einem Sieg jedoch für beide schwer werden.

Auf den weitern Plätzen befinden Robert Johansson und Yukia Stao, gefolgt von den drei Polen Zyla, Stoch und Kubacki. Mit ordentlichen Sprüngen auf 217 und 209 Meter konnten auch Pius Paschke (11.) und Constantin Schmid (14.) ihre guten Platzierungen halten.

Zwischenstand nach drei Durchgängen

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.