fbpx

Kanada: Zwangspause für Alexandria Loutitt

Weltcup Klingenthal - Einzelwettkampf 11.12.21; Foto: Jan Simon Schäfer
Werbung

Die kanadische Skispringerin Alexandria Loutitt muss in den nächsten Wochen pausieren. Grund dafür ist eine Knie-Operation.

Für die 18-Jährige ging es bereits schon erfolgreich unters Messer. Entsprechend hat die Olympia-Medaillengewinnerin den Eingriff via Twitter kommentiert.

Quelle: Alexandria Loutitt (Twitter)

Auf Nachfrage von skispringen-news.de ist Alexandria Loutitt ins Detail gegangen: „Ich habe mein linkes Knie verletzt und es wird vier bis sechs Wochen dauern, bis ich wieder vollständig trainieren kann. Ich bin aber schon in der Lage zu laufen.“

Bei Großevents erfolgreich

Die junge Kanadierin kann indes auf eine aufregende Saison zurückblicken. Bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen in Peking sicherte sich Loutitt im Verbund Abigail Strate, Matthew Soukup und Mackenzie Boyd-Clowes völlig überraschend die Bronze-Medaille im Mixed-Wettbewerb. Auch bei den anschließenden Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften in Zakopane (POL) gewann die 18-Jährige aus Calgary, hinter den Sloweninnen Nika Prevc (1.) und Taja Bodlaj (2.), Bronze im Einzel-Wettkampf. Die Weltcup-Saison 2021/2022 beendete Alexandria Loutitt auf Rang 32 (94 Punkte).

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.