Innsbruck: Lanisek und Kraft im Training vorne

Stefan Kraft, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Neuer Tag, neue Schanze, Granerud weiterhin mit der besten Ausgangsposition: So lassen sich die Ergebnisse des heutigen Trainings für das Bergiselspringen zusammenfassen.

Das erste Training konnte der Qualifikationssieger von Garmisch-Partenkirchen, Anze Lanisek, für sich entscheiden. Sein Teamkollege Cene Prevc belegte Rang 2, Philipp Aschenwald wurde Dritter. Stefan Kraft ließ den ersten Trainingsdurchgang noch aus, segelte im zweiten Trainingsdurchgang dann jedoch direkt auf 135,5 Meter und Platz 1. Direkt hinter ihm folgte Halvor Egner Granerud, der derzeit die Tourneewertung anführt und damit weiterhin Selbstvertrauen für die Qualifikation und die noch anstehenden Wettkampftage tanken dürfte. Im ersten Traningsdurchgang belegte er den neunten Platz. Dawid Kubacki, der Überflieger des Neujahrsspringens, sprang auf die Plätze 11 und 6. Nur ganz leichter Auf- und Rückenwind sorgt am heutigen Tag schon fast für Laborbedingungen.

Eisenbichler bester DSV-Adler

Die deutschen Skispringer trennen im Training von der Spitzengruppe noch einige Meter. Markus Eisenbichler belegte die Plätze 7 und 11, Karl Geiger kann sich scheinbar noch nicht wirklich mit der Schanze anfreunden und wurde 28. und 17. Martin Hamann überzeugte mit den Plätzen 8 und 18. Zu kämpfen haben Pius Paschke, Severin Freund und Constantin Schmid, der vom Trainerteam den Vorzug vor Richard Freitag bekam. Sie landeten im hinteren Mittelfeld.

Die Qualifikation für das dritte Springen der Tournee beginnt um 13.30 Uhr.

Offizielle Trainingsergebnisse

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.