Continentalcup Wisla: Hamann siegt im ersten Wettbewerb

Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl

Nachdem auf der Adam-Malysz-Schanze bereits der Sommer-Grand-Prix ausgetragen wurde, finden im polnischen Wisla die einzigen Wettbewerbe im Rahmen des Continentalcups statt. Den ersten Sieg am Freitag sicherte sich Martin Hamann.

Der 23-Jährige Martin Hamann setzte sich am Freitagnachmittag mit Sprüngen auf 133 und 132,5 Metern gegen die Konkurrenz durch. Mit insgesamt 254,9 Punkten landete der DSV-Adler seinen ersten Sieg seit Januar vergangenen Jahres. Er ließ den Norweger Sander Vossan Eriksen mit 251,1 Punkten, der im Finaldurchgang die Tagesbestweite mit 135 Metern erzielte, hinter sich auf Rang zwei. Den dritten Platz belegte der Slowene Anze Lanisek mit 250 Punkten.

Der deutsche Skiverband (DSV) ist insgesamt mit sechs Athleten beim einzigen COC-Wochenende in diesem Sommer vertreten. Neben Hamann, erreichten auch Moritz Baer (11.) und Felix Hoffmann (23.) die Punkte-Ränge.

Der zweite und letzte Wettbewerb startet morgen um 11 Uhr.

Offizielles Resultat
Resultat Probedurchgang
Resultat Offizielles Training

Quelle: FIS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.