Weltcup Engelberg: Stoch mit Schanzenrekord im Training – Qualifikation um 18 Uhr

Kamil Stoch, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Der norwegisch-deutsche Zweikampf setzt sich im Training auf der Gross-Titlis-Schanze-Schanze nur bedingt fort. Halvor Egner Granerud landet in beiden Trainingsdurchgängen zwar in den Top-3, Markus Eisenbichler fällt im zweiten Training aber leicht zurück. Auch der Pole Kamil Stoch ist ganz vorne dabei.

Halvor Egner Granerud setzte sich im ersten Trainingsdurchgang mit 137 Metern (96 P.) gegen seinen stärksten Kontrahenten Eisenbichler (90,1 P.) sowie Kamil Stoch aus Polen (87,3 P.) durch. Stoch landet im zweiten Trainingsdurchgang jedoch einen Top-Sprung auf 146 Meter und erzielt damit einen inoffiziellen Schanzenrekord. Er führte die Liste im zweiten Training (110,7 P.) damit an. Daniel Huber (102,5 P.) und Halvor Egner Granerud (100,6 P.) folgten dahinter. Markus Eisenbichler fiel im zweiten Training auf Rang elf zurück.

Lindvik zurück im norwegischen Team

Marius Lindvik ist wieder im norwegischen Team dabei. Nachdem er zuletzt noch Unsicherheiten verspürte und auf die Skiflug-WM in Planica verzichtete, ist er mit einem fünften (82,4 P.) und zehnten (88,6 P.) Rang wieder gut in den Weltcup eingestiegen. Im Training war er somit zweitbester Norweger hinter Teamkollege Granerud.

Wellinger rutscht für Geiger ins DSV-Team

Durch den Corona-bedingten Ausfall von Karl Geiger ist Andreas Wellinger, der eigentlich beim Weltcup in Engelberg nicht dabei sein sollte, kurzfristig ins Team gerutscht. Neu hinzugekommen ist außerdem David Siegel, der nach seiner Kreuzbandverletzung nun erstmals wieder im Weltcup dabei ist.

Resultat Offizielles Training
Startliste Qualifikation

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.