fbpx

SGP Schuchinsk: Halvor Egner Granerud nach erstem Training in der Favoritenrolle

Foto: Andrey Kulagin / Nikolay Korobov
Werbung

Nach vierwöchiger Pause geht es an diesem Wochenende für die Skispringer im Rahmen des Sommer-Grand-Prix im kasachischen Schuchinsk weiter.
Dort stehen ein Einzelwettkampf von der Großschanze (HS 140) und ein Einzelwettkampf von der Normalschanze (HS 99) auf dem Programm.
Früh aufstehen hieß es dafür heute für alle Skisprung-Fans (zumindest für die, die in der mitteleuropäischen Zeitzone verweilen): Das erste Training im Rahmen des Sommer-Grand-Prix auf der futuristischen Anlage in Schuchinsk stand bereits ab 6 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf dem Plan.

Norwegisches A-Team mit erstem Auftritt im Sommer-Grand-Prix

39 Starter sind an diesem Wochenende gemeldet. Mit großer Spannung erwartet wird dabei der Auftritt des Gesamtweltcupsiegers der Saison 2020/2021  Halvor Egner Granerud, der – genau wie seine norwegischen Teamkollegen aus der A-Mannschaft – zum ersten Mal in diesem Sommer an den Start gehen wird.
Doch im ersten Training zeigte dann ein anderer seine Klasse auf: Der Bulgare Vladimir Zografski entschied den ersten Trainingsdurchgang überraschend mit einer Weite von 98 Metern für sich, auf dem zweiten Rang landete der Norweger Granerud mit 91,5 Metern.
Im zweiten Trainingsdurchgang setzte sich Granerud mit einer Weite von 99 Metern durch. Auf dem zweiten Rang folgte sein Teamkollege Robert Johansson mit einer Weite von 91,5 Metern. Der Japaner Daiki Ito platzierte sich mit 92 Metern auf dem dritten Rang.

DSV-Athleten nicht am Start, Österreicher lassen erstes Training aus

Während der Deutsche Skiverband an diesem Wochenende keine Athleten in Schuchinsk am Start hat, reiste der ÖSV mit drei Athleten nach Kasachstan, wobei die österreichischen Sportler das Training von der Normalschanze ausließen.

Statt nach den geplanten drei Trainingsdurchgängen endete das erste Training heute bereits nach zwei Sprüngen.

Am Nachmittag (12 Uhr CET) steht für die Athleten ein weiterer Trainingsdurchgang von der großen Anlage auf dem Programm ehe es ab 14 Uhr* in den Prolog geht.

Der Wettkampf von der Normalschanze startet am Sonntag um 10 Uhr* – vorher steht ab 9 Uhr* noch der Prolog auf dem Plan (Überblick & Zeitplan SGP Schuchinsk).  

*Alle Zeiten CET (Schuchinsk + 4)

Resultat Training HS 99 Schuchinsk

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.