Skispringen-news.de

WM-Generalprobe Rasnov: Granerud und Kubacki im Training vorne

Foto: Konstanze Schneider

Nach der ersten Einzelentscheidung der Damen folgt zugleich das Training und der Prolog der Herren. Der Weltcup-Gesamtführende Halvor Egner Granerud hat im ersten Trainingsdurchgang die Nase vorne und scheint auch auf der Normalschanze erneut der Top-Favorit zu sein. Dawid Kubacki gewinnt das zweite Training mit einem ordentlichen Vorsprung von 7,3 Punkten vor Granerud und zeigt, dass er Granerud den Sieg nicht leicht machen wird.

Norwegen und Polen geschlossen stark, österreichisches B-Team mit Problemen

Das Team, welches ausgerechnet für die weitesten Flüge auf den größten Schanzen der Welt bekannt ist, scheint auch in Rasnov die richtigen Knöpfe gefunden zu haben. Neben Granerud landeten drei weitere Norweger in den Top-6 im ersten Training. Das polnische Team glänzte im zweiten Training mit insgesamt vier Springern in den besten Zehn, darunter Kubacki mit der Trainings-Bestweite von 100 Metern und dem Sieg im zweiten Durchgang.

Der erste Eindruck der ÖSV-Adler im Training ist eher ernüchternd, wobei sich die Springer im zweiten Training bereits steigern konnten. Manuel Fettner war in beiden Trainingsdurchgängen bester Österreicher als 27. und 15. Der frisch gebackene Junioren-Weltmeister Niklas Bachlinger landete auf einem 33. und 18. Rang.

DSV-Team mit Steigerung

Wie erwartet scheint die Normalschanze in Rasnov den deutschen Adlern entgegenzukommen. Die Trainingsleistungen zeigen insgesamt ein deutlich besseres Bild als in den letzten Wochen. Im ersten Training befanden sich mit Markus Eisenbichler, Martin Hamann und Severin Freund gleich drei Deutsche in den Top-10. Im zweiten Training wurde Pius Paschke bester DSV-Adler als 9., das gesamte Team platzierte sich in den Top-30.

Der Prolog folgt um 14:30 Uhr (MEZ).

Resultat Offizielles Training

Die mobile Version verlassen