Vierschanzentournee: Innsbruck (AUT) 02./03.01.2021

Bergisel Innsbruck, Foto: Konstanze Schneider
Werbung
Wo wird gesprungen?

Innsbruck stellt jährlich die dritte Station der Vierschanzentournee dar. Gesprungen wird auf dem Wahrzeichen der Stadt – der Bergiselschanze, die regelrecht über die Stadt hinausragt und einen atemberaubenden Blick über die Stadt und die Nordkette der Alpen ermöglicht. Innsbruck ist die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Tirol und liegt inmitten des Inntals. Aufgrund der verkehrstechnisch günstigen Lage (Österreich, Italien, Deutschland) verzeichnet die Anlage jährlich viele tausende Besucher. Die Bergiselschanze war bisher neben der traditionellen Vierschanzentournee außerdem Austragungsort von Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Die Schanzendetails der Bergiselschanze im Überblick:
Hillsize:130 m
K-Punkt:120 m
Schanzenrekord:138 m (Michael Hayböck, 04.01.15)
Baujahr:1964 (letzter Umbau: 2001)
Zuschauerkapazität:26.000

Programm:

Samstag, 02.01.21
11:15 Uhr – Offizielles Training
13:30 Uhr – Qualifikation (ARD, Eurosport)

Sonntag, 03.01.21
12:00 Uhr – Probedurchgang
13:30 Uhr – Einzelwettbewerb (ARD, Eurosport)

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.