fbpx

Schweizer Meisterschaften: Deschwanden und Torazza holen sich Titel

Gregor Deschwanden (SUI); Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Am vergangenen Wochenende fanden die Skisprungmeisterschaften der Schweiz statt. Bei den Herren konnte sich Gregor Deschwanden den Titel sichern, bei den Damen ging die Goldmedaille an Emely Torazza.

Gregor Deschwanden erwischte bei den Meisterschaften einen Sahnetag. Er setzte sowohl im ersten, als auch im zweiten Durchgang die Bestweite mit 111,5 und 111 Metern auf der Schanzenanlage in Einsiedeln. Mit 14,2 Punkten Vorsprung deklassierte Deschwanden (251,5 Punkte) den zweitplatzierten Dominik Peter (237,3 P.). Dieser hatte jedoch ebenfalls einen deutlichen Vorsprung auf seinen Verfolger. Andreas Schuller auf dem dritten Platz errichte 207 Punkte und damit knapp 30 Zähler weniger als Peter.

Simon Ammann und Kilian Peier mussten aufgrund von Verletzungen auf den Wettkampf verzichten. Während Ammann an einem Bänderriss am Fußgelenk leidet, kämpft Kilian Peier immer noch mit seinem Kreuzbandriss aus dem letzten Oktober.

Torazza sichert sich Gold

Bei den Damen konnte sich Emely Torazza den Meistertitel sichern. Sie siegte mit 240,8 Punkten, nachdem sie auf 64 und 63 Meter gesprungen war. Auf dem Silberrang folgte Sina Arnet (232,6 P.). Bronze ging an Rea Kindlimann (223,2 P.)

Ergebnisliste Männer
Ergebnisliste Damen

Quelle: Schweizer Skiverband

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.