fbpx

Polen: Kamil Stoch macht weiter

Kamil Stoch (POL); Skiflug WM - Vikersund 10.03.22; Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Am Freitag hat der Polnische Skiverband (PZN) die Skisprung-Kader für die neue Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Neu-Cheftrainer Thomas Thurnbichler steht unter anderem auch Kamil Stoch zur Verfügung, der seine Karriere nun fortsetzt.

Polens Skisprung-Team hat eine neue Zeitrechnung eingeläutet. Das hat bereits das Saisonende gezeigt und mit ihm die Verpflichtung des neuen Cheftrainers, dem 32-jährigen Österreicher Thomas Thurnbichler. Verhältnismäßig ruhig blieb es hingegen um den Routinier Kamil Stoch. Ein Karriereende des 34-Jährigen war nicht auszuschließen. Doch nun ist die Sache vom Tisch: Stoch wird auch in den Winter 2022/2023 gehen. Der dreifache Olympia-Sieger gehört innerhalb der Nationalmannschaft dem A-Kader an, in dem sich auch Piotr Zyla, Dawid Kubacki, Jakub Wolny und Pawel Wasek befinden. Insgesamt sind fünf Athleten in dieser Trainingsgruppe.

Weltcup-Erfahrung auch im B-Kader

Weitere sechs Skispringer werden von Maciej Maciusiak im B-Kader betreut. Mit dabei sind Andrzej Stekala, Kacper Juroszek, Tomasz Pilch, Alexander Zniszczol, Maciej Kot und Jan Habdas. Des Weiteren verfügt Polen auch noch über ein nationales Jugendteam, bestehend aus neun Nachwuchsathleten.

Quelle: PZN (Twitter)
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.