Foto: Konstanze Schneider

Noch vor wenigen Tagen ging man davon aus, das Finale des Sommer Grand Prix in Klingenthal unter den aktuell geltenden Corona-Bedingungen durchführen zu können. Eine endgültige Entscheidung sollte bis zum 30. August fallen. Nun hat der Deutsche Skiverband (DSV) die für den 3. Oktober geplanten Wettkämpfe der Damen und Herren bereits abgesagt.

„Oberste Prämisse hat für uns die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer und Zuschauer“, sagte DSV-Präsident Dr. Franz Steinle. Aufgrund der derzeit noch geltenden nationalen und internationalen Einschränkungen sei die notwendige Planungssicherheit zur Durchführung von Großveranstaltung nicht gegeben. Dies gelte vor allem in Bezug auf die notwendigen Hygiene- und Veranstaltungskonzepte.

„Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, für unsere Weltcupveranstaltungen im Winter und die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 in Oberstdorf die entsprechenden Konzepte zu erstellen“, so Steinle weiter. Er zeigt sich optimistisch, dass gute Lösungen gefunden werden können, um die geplanten Events in allen Disziplinen und Orten ausrichten zu können. Der Verband brauche jedoch noch Zeit zur Entwicklung und zum Testen der Konzepte. “Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, die Sommer Grand Prix im Sommer abzusagen.”

Von der Absage betroffen ist auch der Sommer Grand Prix der Nordischen Kombinierer, der am letzten September-Wochenende in Oberstdorf über die Bühne gehen sollte. Damit stehen im Wettkampfkalender dieses Sommers nur noch zwei internationale Veranstaltungen in Deutschland, die – bislang – noch nicht gestrichen wurden. Neben dem Continentalcup der Skispringer am 26./27. September in Klingenthal soll am 12./13. September ein Alpencup der Kombinierer in Winterberg stattfinden. Doch auch in diesen Fällen ist die Durchführung noch nicht gesichert.

Aufgrund der offiziellen Reisewarnungen und der Schutzmaßnahmen innerhalb der nationalen Verbände ist es zudem höchst fraglich, ob die Sommer-Grand-Prix-Wettkämpfe in Kasachstan und Russland stattfinden können. Diese sind in Schuchinsk (05./06. September) bzw. Tschaikowski (12./13. September) geplant. Es ist daher durchaus möglich, dass der diesjährige Sommer-Grand-Prix letztlich nur das Wochenende in Wisla umfassen wird.

Quelle: DSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.