fbpx

Karl Geiger und Katharina Althaus holen Meistertitel in Oberhof

Karl Geiger (GER); Deutsche Meisterschaften - Oberhof 2021; Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Bei frostigen Temperaturen am Kanzlersgrund gewinnen sowohl Althaus bei den Damen als auch Geiger bei den Herren mit zwei starken Sprüngen und einem größeren Vorsprung vor der eigenen Teamkonkurrenz. Karl Geiger sichert sich zudem den neuen Sommer-Schanzenrekord auf der Normalschanze in Oberhof.

Am Samstagnachmittag wurden die nationalen Meisterschaften der Damen und Herren sowie Junioren im thüringischen Oberhof ausgetragen. Dem Feld davon segelte bei den Damen vor allem Katharina Althaus. Mit 100,5 sowie 95,5 Metern sicherte sie sich den bereits sechsten deutschen Meistertitel mit einem Vorsprung von 37,6 Punkten (364,8 P.) von der Normalschanze. „Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Meine Sprünge waren auch richtig gut und ich freue mich, dass es jetzt wieder so läuft“, so Althaus im Anschluss. Den Silberrang sicherte sich die gebürtige Thüringerin Juliane Seyfarth (327,2 P.) nach 94,5 und 99 Metern. Einen positiven Tag erlebte auch die drittplatzierte Selina Freitag, die sich den dritten platz auf dem Treppchen erkämpfte (312,5 P.; 94,5m/96m).

Geiger glänzt mit neuem Sommer-Schanzenrekord: Leyhe überrascht

Seinem Spitznamen der vergangene Jahre „Kleinschanzen-Karl“ machte der Oberstdorfer am Samstagabend alle Ehre. Mit 105 Meter im ersten und einem neuen Sommer-Schanzenrekord auf 107,5 Meter im zweiten Durchgang setzte Karl Geiger (303,6 P.) ein Ausrufezeichen. „Es war wirklich ein echt guter Skisprungtag von mir. Auch die beiden Durchgänge waren sehr gut und auf einem guten Niveau. Dass ich deutscher Meister geworden bin ist zwar das zweite Mal, aber immer noch etwas Besonderes. Wir haben ein sehr starkes Team und wenn man sich da durchsetzen kann, ist das schon was wert. Das freut mich einfach, da ich auch weiß, dass meine Kollegen sehr gut gesprungen sind“, lautet das Fazit des Siegers.

Auf den zweitplatzierten DSV-Adler hätten wohl die Wenigsten gesetzt: Nach seinem langen Weg zurück vom Kreuzbandriss holte Stephan Leyhe (290,3 P.) die Silbermedaille. Mit 101 und 103 Metern landete er 13,3 Zähler hinter Geiger. Komplettiert wurde das Podium durch Constantin Schmid (277,4 P.). Auch er schaffte in beiden Durchgängen den Sprung über die 100-Meter-Marke (100m/101m) und sicherte sich somit Bronze. Für eine positive Überraschung bei den Herren sorgte Philipp Raimund. Nach einer längeren Pause vom Continentalcup lieferte der 21-Jährige einen starken Wettkampf mit Rang vier ab. Der Titelverteidiger von 2020, Markus Eisenbichler, landete nur auf Rang sechs.

In der separaten Junioren-Wertung gingen die Meistertitel an Luca Geyer (264,4 P.; 97,5m/97m) und Michelle Göbel (239,6 P.; 75m/80,5m).

Am Sonntagvormittag folgt der Teamwettbewerb der Landesskiverbände.

Offizielles Resultat

Quelle: interne Informationen

Werbung

2 thoughts on “Karl Geiger und Katharina Althaus holen Meistertitel in Oberhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.