fbpx

Huber krönt sich zum doppelten ÖSV-Meister: Pinkelnig siegt bei den Damen

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Bei perfekten Bedingungen ging am Sonntag der Großschanzen-Bewerb der österreichischen Damen und Herren in Innsbruck über die Bühne. Bei den Staatsmeisterschaften der Herren sicherte sich Daniel Huber nach dem Titel in Stams am Vortag auch Gold von der Bergiselschanze. 

Auch in Innsbruck hätten die Bedingungen besser nicht sein können: Bei strahlendem Sonnenschein setzte sich Daniel Huber (254,5 P.) mit 126,5 und 127 Metern am Sonntag gegen die starke Konkurrenz durch. Auf Rang zwei landete erneut Jan Hörl (243,9 P.), der sich mit 122 im ersten und starken 128 Metern im zweiten Durchgang gegen Stefan Kraft (240,5 P.) behauptete. Nachdem es für Stefan Kraft von der Normalschanze nur Rang vier wurde, nahm er mit Bronze zumindest in Innsbruck eine Medaille (123m; 124,5m) mit nach Hause.

Der drittplatzierte des Vortages, Markus Schiffner, tauschte am Sonntag die Platzierung mit Stefan Kraft und wurde Vierter. Für Manuel Fettner lief der Tag von der Großschanze zwar besser, als Sechster verpasste er dennoch erneut die Topränge im österreichischen Team. Auf Rang fünf reihte sich Daniel Tschofenig ein, der sich an beiden Tagen gut präsentierten konnte. Für die ÖSV-Adler steht nun ein weiteres Trainingscamp an: Am kommenden Montag geht es für eine Woche in die Türkei.

Eva Pinkelnig wird ÖSV-Meisterin von der Großschanze

Die Vortages-Siegerin Daniela Iraschko-Stolz (205,1 P.) wollte ursprünglich im Bewerb der Großschanze nicht antreten, startete schließlich aber doch und holte Silber bei den Damen (113m; 119,5m). Sie war nach längerer Verletzungspause erst kürzlich ins Sprunggeschehen zurückgekehrt und fühlt sich seither körperlich noch nicht in Topform. Den Staatsmeisterin-Titel vom Bergisel holte Eva Pinkelnig (220,5 P.) mit Sprüngen auf 120 und 117,5 Meter. Rang drei belegte erneut Sophie Sorschag (179,3 P.; 110,5m/113,5m). 

Offizielles Resultat

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.