Granerud holt vierten Weltcup-Sieg in Engelberg

Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl
Werbung

Es ist sein bereits vierter Weltcup-Sieg und der ebenfalls vierte in dieser Saison. Bei schwierigen Windverhältnissen setzt sich der Norweger Halvor Egner Granerud erneut gegen die Konkurrenz durch. Kurz vor Weihnachten und der Vierschanzentournee präsentiert er sich weiter als Top-Favorit.

Ein knapper Wettbewerb in Engelberg: Der Norweger Granerud (311,4 P.) gewinnt mit nur 2,2 Punkten vor dem Routinier aus Polen Kamil Stoch (309,2 P.). Anze Lanisek (302,7 P.) aus Slowenien verteidigte seinen dritten Platz mit nur einem Punkt Vorsprung gegen Markus Eisenbichler.

Zwei DSV-Athleten in den Top-10

Markus Eisenbichler zeigt einen starken zweiten Sprung auf 138 Meter, was für ihn am Ende dennoch nur für den ungeliebten vierten Platz reicht. Neben Eisenbichler wird Pius Paschke auf Rang 6 erneut zweitbester im deutschen Team. Martin Hamann bestätigt seine Leistung vom ersten Durchgang mit einem guten Sprung auf 133 Meter und verbessert sich noch um einen Platz auf Rang 11. Constantin Schmid landet nur auf dem 28. Platz, sammelt aber zumindest Weltcup-Punkte.

Am Sonntag findet ein weiterer Einzelwettbewerb und damit die Vierschanzentournee-Generalprobe in Engelberg statt. Die Qualifikation startet um 14:30 Uhr bevor um 16 Uhr der erste Durchgang folgt.

Offizielles Resultat

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.