Fehler bei Corona-Test von Sakala: tschechisches Team tritt Heimreise an

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Nach Informationen von sport.cz war das Corona-Testergebnis des Tschechen Filip Sakala falsch. Allem Anschein nach hängt das positive Testergebnis nicht mit seiner aktuellen Infektion zusammen, sondern wie sich am gestrigen Abend herausstellte, wurden ihm mit dem Test lediglich Antikörper seiner Infektion von August 2020 nachgewiesen.

Nachdem es mit Filip Sakala am Sonntagmorgen ein vermeintlich positives Testergebnis im tschechischen Team gab, sollte dieses erst einmal für rund eine Woche in Finnland in Quarantäne gehen. Diese Entscheidung wurde jedoch am Montagabend vom finnischen Gesundheitsamt revidiert. “Der verantwortliche Arzt hat die Quarantäne für Filip und das gesamte Team beendet”, sagte Jan Baier vom tschechischen Skiverband gegenüber sport.cz.

Das tschechische Team wurde allem Anschein nach, also fälschlicherweise vom Wettbewerb am vergangenen Sonntag in Ruka ausgeschlossen. Das Team um Filip Sakala ist somit von der Quarantäne befreit und wird am heutigen Dienstag die Heimreise antreten. An den Wettbewerben im russischen Nizhny Tagil von 04.-06. Dezember werden sie dennoch nicht teilnehmen.

Quelle: sport.cz

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.