Sparkasse Vogtlandarena Klingenthal, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Für die vor einiger Zeit abgesagten Weltcup-Wettbewerbe im japanischen Sapporo wurde nun ein Ersatz gefunden. In Absprache mit dem dutschen Skiverband (DSV) hat der internationale Skiverband entschieden, den offenen Weltcup an einen weiteren deutschen Standort zu vergeben.

Wie der internationale Skiverband (FIS) nun offiziell bekanntgegeben hat, soll ein Ersatz-Weltcup für Sapporo im sächsischen Klingenthal stattfinden. Für den Veranstalter des VSC Klingenthal ein glücklicher Umstand, denn, am gleichen Wochenende 05.-07. Februar 2021 ist bereits ein Weltcup der Nordischen Kombinierer angesetzt. Das bedeutet zumindest keinen zusätzlichen Aufwand für den Veranstalter, da die Schanze zu dem Zeitpunkt dann bereits präpariert ist. Geplant ist, dass die Kombinierer am Vormittag springen und laufen und danach die Spezialspringer am Nachmittag ihre Wettbewerbe austragen können.

„Wir freuen uns sehr, dass der Weltcup der Skispringer an uns vergeben wurde und werden alles daran setzen, den Kombinierern und Springern unter Einhaltung der Hygiene-Konzepte bestmögliche Wettkampfbedingungen zu bieten“, so OK-Chef Alexander Ziron.

Abzuwarten bleibt, ob Klingenthal eventuell der einzige deutsche Veranstalter mit Zuschauern sein könnte. Aufgrund der Unsicherheiten in diesem Zusammenhang würde auch der Vorverkauf der Tickets (online) erst kurz vor dem Weltcup erfolgen.

Quelle: interne Informationen

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.