fbpx
Kälbersteinschanze Berchtesgaden (Foto: Lars-Henrik Wacker)
Werbung

Berchtesgaden stand am Samstag und Sonntag bei herrlichem Wetter ganz im Zeichen des Nachwuchs. Auf der Kälbersteinschanze war der Skisprung-Nachwuchs des DSV zum Auftakt der neuen Deutschlandpokal-Saison gefragt. Gleich zweifach erfolgreich war Maike Tyralla bei den Damen. Bei den Herren landet Ben Bayer einen neuen Schanzenrekord.

Nach Wochen ohne Wettkampf konnte die neue Saison nun auch im Deutschlandpokal beginnen. Vor allem Springerinnen und Springer aus dem Schüler-, Jugend- und Juniorenbereich nutzen die Gelegenheit in Berchtesgaden, um wieder Wettkampfpraxis zu sammeln. Und wie so oft waren auch Adler dabei, die sich über den Deutschlandpokal für größere Aufgaben empfehlen wollen.

Justus Grundmann und Simon Steinbeisser gewinnen bei den Herren

In der Herren-Wertung sollte sich am Samstag Justus Grundmann (SC Steinbach-Hallenberg) den Auftaktsieg holen. Mit Weiten von 97 und 94,5 Metern landete der junge Thüringer vor Simon Steinbeisser (SC Ruhpolding) und Lennart Weigel (SK Meinzerhagen). Jener Simon Steinbesser trumpfte dann am Sonntag auf: Mit 92,5 und 90 Metern ging der Tagessieg an den jungen Mann aus Bayern. Mannschaftskollege Philipp Fries (SC Ruhpolding) und Vortagessieger Justus Grundmann nahmen die Plätze zwei und drei ein.

Maike Tyralla nicht zu schlagen

Bei den Damen-Wettkämpfen sollte vor allem eine Springerin auf sich aufmerksam machen: Maike Tyralla (SK Meinerzhagen). Die Jung-Adlerin, Jahrgang 2002, holte sich im Berchtesgadener Land an beiden Tagen den Sieg. Mit 93 und 88 Metern verdrängte sie am Samstag Amelie Thannheimer (SC Oberstdorf) und Ronja Drax (SC Partenkirchen) auf die Ränge zwei und drei. Am Sonntag reichten Weiten von 88 und 83 Metern zum Sieg vor dem Vortagesduo Thannheimer und Drax.

Sieg mit Schanzenrekord für Ben Bayer

Für den Hingucker am Wochenende sorgte indes Ben Bayer (VfL Pfullingen). In der J17-Wertung sicherte sich der 17-Jährige am Sonntag nicht nur den Tagessieg, sondern landete im ersten Versuch mit 103 Metern einen neuen Schanzenrekord. 94 Meter im zweiten Durchgang bedeuteten den Tagessieg vor Jannik Faist (SV Baiersbronn), der am Samstag der Beste in der Wertung J17m war. Rang drei ging an Adrian Tittel (SG Nickelhütte Aue).

Ergebnisse und Gesamtwertung

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.