Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl

Am Montag informierte Adam Malysz über die sozialen Medien, dass er sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Er befindet sich nun in Quarantäne. 

„Ich beginne die Woche mit keinen guten Nachrichten. Nachdem einer der Leute, mit denen ich in den letzten Tagen Kontakt hatte, ein positives Testergebnis für Covid-19 hatte, entschied ich mich, ebenfalls einem Test zu unterziehen“, so der Sportdirektor für Skispringen und nordische Kombination im polnischen Skiverband.

Momentan geht es dem vierfachen Weltmeister gut und er zeigt keine Symptome. „Es stellte sich heraus, dass ich mich mit dem Corona-Virus infiziert habe. Glücklicherweise ist die Krankheit vorerst asymptomatisch. Ich hoffe, dass es so bleibt“, so der 42-Jährige.

Weiter schrieb Malysz: „Die in einer solchen Situation geltenden Verfahren haben ebenfalls begonnen, einschließlich Quarantäne und die Informierung der Personen, die ich getroffen habe.“ Malysz war kürzlich mit dem polnischen Team bei Trainingslagern unterwegs.

Außerdem warnt der 4-fache Gesamtweltcupsieger und ruft zu Vorsicht auf. „Ich schreibe hier auch über die Infektion, um andere zu schützen und die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Es ist wichtig, dass jeder, der kürzlich Kontakt mit mir aufgenommen hat, unter solchen Umständen die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen prüft und trifft. Wie Sie wissen, befolge ich die Sicherheitsregeln, aber es stellt sich heraus, dass dies nicht ausreicht. Lassen Sie diese Situation eine Warnung für Sie sein. Passen Sie auf sich auf und seien Sie vorsichtig!“

Inwieweit dieser Vorfall auch Konsequenzen für das polnische Team, den polnischen Skiverband und die weitere Winter-Vorbereitung haben wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: facebook.com/Adam Malysz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.