Weltcup Wisla: Paschke mit Top-Weite im Probedurchgang, 1. Wertungsdurchgang um 16 Uhr

Foto: Konstanze Schneider

Mit dem Probedurchgang beginnt heute der erste “richtige” Wettkampftag der neuen Saison 2020/21. Gewinner des Probedurchgangs ist Pius Paschke. Er setzte sich gegen Halvor Egner Granerud (121,5 m) und Evgeniy Klimov (126 m) durch.

Pius Paschke mit starken Sprung

Mit einer Weite von 131,5 Metern setzt Pius Pasche die Top-Weite des Probedurchgangs und sichert sich damit den ersten Platz. Karl Geiger und Konstantin Schmid kommen nicht ganz an die Weite des Teamkollegen ran, können aber mit Sprüngen auf 123,5 und 117,5 Meter zufrieden sein. Markus Eisenbichler überzeugt ebenfalls und landet auf dem 6. Platz (118,5 m).

Österreicher und Norweger mannschaftlich stark

Das Team aus Österreich kann mannschaftlich überzeugen. Mit den Plätzen vier, neun, zehn und elf für Aschenwald, Huber, Kraft und Hayboeck liefern die Österreicher eine sehr gute Leistung ab und unterstreichen somit ihre Siegambitionen.

Auch das norwegische sowie polnische Team zeigte sich insgesamt in einer guten Verfassung, mit jeweils allen vier Athleten in den Top-25. Als Favoriten für den heutigen Team-Wettbewerb zählen definitiv die Teams aus Deutschland, Österreich, Norwegen, sowie die Lokalmatadoren aus Polen. Der erste Wertungsdurchgang startet um 16 Uhr.

Resultat Probedurchgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.