Weltcup in Engelberg: Granerud gewinnt Probedurchgang

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Der Norweger Halvor Egner Granerud hat einmal mehr den Probedurchgang gewonnen. Auf der Großschanze von Engelberg setzte er sich vor Pius Paschke und Anze Lanisek durch.

Die Springer müssen sich beim heutigen Springen, wie so oft in Engelberg, gegen heftigen Rückenwind bewähren. Am besten gelang dies Halvor Egner Granerud, der 135,5 Meter (109,8 Punkte) erreichte). Lediglich einen halben Meter dahinter zeigte aber auch Pius Paschke (108,9 Punkte), dass mit ihm zu rechnen sein wird. Auf Rang drei landete der derzeit beste Slowene Anze Lanisek (104,1 Punkte). Knapp dahinter zeigten sich auch David Kubacki, Michael Hayböck und Yukia Sato in guter Form. Auf Platz sieben gelang Markus Eisenbichler mit 99,1 Punkten ein solider Probesprung.

DSV-Adler noch mit Problemen

Hinter Paschke und Eisenbichler tut sich aus deutscher Sicht leider noch ein Vakuum auf. Während Andreas Wellinger und Severin Freund bereits in der Qualifikation gescheitert waren, kommen auch David Siegel, Constantin Schmid und Martin Hamann noch nicht so gut zurecht. Sie belegten die Plätze 36, 38 und 44 und müssen sich für Weltcuppunkte noch steigern.

Los geht es um 16 Uhr mit den besten 50 Athleten, ehe im Anschluss das Finale stattfindet.

Ergebnis Probedurchgang
Startliste Wettkampf

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.