fbpx

Weltcup 2022/23: Trondheim fehlt erneut im Kalender

Raw Air 2020 - Trondheim (NOR); Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Wie der Internationale Skiverband (FIS) am Freitag mitteilte, wird es auch 2023 keine Weltcups in Trondheim geben. Der am 15. und 16. März geplante Weltcup im Rahmen des Raw Air Tournaments für Damen und Herren musste vom Veranstalter abgesagt werden. Ein Ersatzort wurde von der FIS bereits genannt.

Nach zwei Corona-Pandemie bedingten Ausfällen des Weltcups im Rahmen der Raw Air 2020 und 2021 und einer bau-geschuldeten Pause im vergangenen Winter wird es auch in der kommenden Saison keine Weltcup-Veranstaltung in Trondheim geben. Als Grund nannte der Weltskiverband „technische Gründe“. Die Groß- und Normalschanze wurden bereits im vergangenen Jahr abgerissen und werden aktuell für die Nordische Ski-WM im Winter 2024/25 neugebaut. „Dass diese Absage nun passiert ist, hängt mit dem Ukraine-Krieg und der Pandemie zusammen. Es entstanden Lieferschwierigkeiten, die die Bauarbeiten an den beiden Schanzen verzögerten“, sagte Ola Bye Rise (Kultur- und Sportdirektor der Gemeinde) dem norwegischen Rundfunk NRK.

Lillehammer übernimmt Zusatzwettbewerbe

Laut Aussagen der Gemeinde sei man dennoch zuversichtlich, dass die Schanzen bis Januar 2023 fertiggestellt werden könnten. Die Nutzung soll bis zu dem Zeitpunkt ebenfalls möglich werden, allerdings nicht zu den Anforderungen an Weltcup-Veranstaltungen der FIS. Anstelle von Trondheim wird somit Lillehammer zusätzliche Wettbewerbe ausrichten. Im Olympiapark wird es in der kommenden Saison demnach zwei Springen für die Damen im Dezember und je zwei für Damen und Herren im März geben. Die Raw Air macht 2023 somit Halt in Oslo, Lillehammer und Vikersund. Für die Damen sollen in Vikersund 2023 erstmals Skiflug-Wettbewerbe stattfinden.

Weltcup-Kalender Damen (2022/23)
Weltcup-Kalender Herren (2022/23)

Quelle: FIS, NRK

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.