Titisee-Neustadt: Stekala und Eisenbichler im Training an der Spitze, Prolog um 16:15 Uhr

Markus Eisenbichler, Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl
Werbung

Es überrascht wieder einmal der Pole Andrzej Stekala. Er segelt im ersten Training auf der Hochfirstschanze auf grandiose 146 Meter (93,4 P.) und gewinnt den Durchgang. Markus Eisenbichler gewinnt Trainingsrunde Nummer zwei.

Nachdem überragenden Sprung von Stekala im ersten Training, wurde der Anlauf um zwei Gates verkürzt. Kamil Stoch wurde somit mit 131,5 Metern Zweiter und der Norweger Granerud mit 125 Metern, Dritter. Eisenbichler konnte die zweite Trainingsrunde mit einem Satz auf 143 Meter (98,7 P.) für sich entscheiden. Zweiter und Dritter wurden die beiden Polen Jakub Wolny (92,5 P.) und Dawid Kubacki (90,9 P.).

Eisenbichler bester Deutscher im Training

Markus Eisenbichler führt das sechs-köpfige DSV-Team im Training an. Severin Freund verbesserte sich vom ersten zum zweiten Trainingsdurchgang deutlich, von einem schwachen 36. auf Platz 18. Pius Paschke präsentiert sich im Training wieder stärker als zuletzt bei der Vierschanzentournee. Zusammen mit Martin Hamann landen die beiden im ersten Durchgang im Mittelfeld, im zweiten Training auf guten 10. und 11. Rängen. Karl Geiger (25., 23.) geht es aktuell nicht mehr so leicht von der Hand. Er hat noch etwas mehr zu kämpfen, ebenso wie Constantin Schmid.

Polen und Norweger mannschaftlich stark

Im ersten Durchgang präsentierte sich sowohl das norwegische als auch das polnische Team geschlossen stark. Für die Polen Plätze eins und zwei, für die Norweger gleich vier Athleten in den Top-10. Auch im zweiten Trainingsdurchgang schafften sie es wieder mit vier Athleten unter die besten Zehn, ebenso wie das polnische Team, die zudem mit Platz zwei und drei erneut mit zwei Springern auf den Spitzenrängen vertreten waren.

Prolog ersetzt Qualifikation

Aufgrund der geringen Starterzahl von nur 50 Teilnehmern, entfällt die Qualifikation am Freitag, wie auch die ursprünglich angesetzte für Sonntag. Ein Prolog ersetzt die Qualifikation um 16:15 Uhr, im Prinzip ein dritter Trainingsdurchgang. Am Sonntag findet anstelle der Qualifikation wie gewohnt ein Probedurchgang statt (Zeitplan & Überblick Titisee-Neustadt).

Resultat Offizielles Training

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.