fbpx

Stekala gewinnt Qualifikation in Willingen: Schanzenrekord von Muranka

Andrzej Stekala, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Polens Andrzej Stekala (135,9 Punkte; 152 Meter) gewinnt die Qualifikation in Willingen vor Halvor Egner Granerud aus Norwegen (134,2 Punkte; 139,5 Meter). Markus Eisenbichler kann sich über Rang drei freuen (131,7 Punkte; 142 Meter).

Den ganzen Tag gab es in Willingen starken Wind und der zweite Probedurchgang musste abgebrochen werden. Doch zur Qualifikation hin wurde der Wind wieder etwas ruhiger, auch wenn er teilweise immer noch starken Aufwind gab. Der Pole Klemens Muranka konnte den sehr guten Aufwind für sich nutzen und ist prompt einen Meter über den Schanzenrekord von Janne Ahonen und Jurij Tepes gesprungen. Mit 153 Metern ist er nun der neue Schanzenrekordhalter auf der Mühlenkopfschanze. Für den Sieg reichte diese Weite jedoch nicht, da ihm für den guten Wind viele Punkte abgezogen wurden und er außerdem, im Vergleich zu andern Springern, mehr Anlauf hatte.

Vier Polen in den Top-8

Nur einen Meter unter den neuen Schanzenrekord und somit auf die Weite des alten Schanzenrekords springt ein anderer Pole: Andrzej Stekala. Mit dieser Weite sicherte er sich in Sieg in der Qualifikation. Mit nur 1,7 Punkten Abstand wird Halvor Egner Granerud zweiter. Markus Eisenbichler zeigte in Willingen einen guten Sprung, mit dem er sich den dritten Platz vor Norwegens Tande sichern kann. Auf dem fünften Platz folgt der neue Schanzenrekordhalter aus Polen. Und auch auf den Plätzen sechs und sieben liegen wieder polnische Springer. Zyla und Kubacki runden nach Sprüngen auf 148 und 136,5 Meter eine sehr gute polnische Leistung ab.

DSV-Adler mit Steigerungspotenzial

Severin Freund und Constantin Schmid haben beide etwas schwächeren Wind, als zum Beispiel der neue Schanzenrekordhalter. Sie springen auf 137,5 und 135 Meter, zeigen eine ordentliche Leistung, lassen aber auch noch Luft nach oben für die kommenden Tage. Am Ende des Tages laden die beiden DSV-Adler auf den Rängen 16 und 24. Auf den zwei Plätzen hinter Schmid sortieren sich Martin Hamann (134 Meter) und Pius Paschke (127 Meter) ein. Der Skiflugweltmeister aus Planica Karl Geiger erwischt nicht den besten Wind, hat im Vergleich zum Wind zu wenig Anlauf und wird nur 42. der Qualifikation.

Offizielle Ergebnisliste der Qualifikation

Quelle: FIS
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.