fbpx

Marita Kramer gewinnt Qualifikation auf der Großschanze, Althaus Vierte

Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl
Werbung

Auftakt zur Großschanzenwoche bei der Weltmeisterschaft in Oberstdorf: Nach den offiziellen Trainings sind in der Qualifikation die ersten Entscheidungen gefallen – Marita Kramer geht als Qualisiegerin in den morgigen Einzelwettkampf, für elf Skispringerinnen ist die WM beendet.

Zu Beginn taten sich die Athletinnen aus Anlaufluke 27 und bei leichtem Rückenwind schwer, auf Weite zu kommen. So dauerte es bis zur Startnummer 34, als der K-Punkt von Juniorenweltmeisterin Thea Minyan Bjoerseth zum ersten Mal übersprungen wurde. Ein großes Ausrufezeichen setzte jedoch vor allem Marita Kramer.

Die Österreicherin setzte sich mit einem Sprung auf 137,5 Meter (153,3 Punkte) bei verkürztem Anlauf eindrucksvoll gegen die Konkurrenz durch. Damit untermauert sie nach dem unglücklichen vierten Platz auf der Normalschanze nochmals ihre Ambitionen auf eine Einzelmedaille. Zweite wurde die frischgebackene Weltmeisterin Ema Klinec aus Slowenien (130 Meter / 148,8 P.), Sara Takanashi (Japan) landete auf Platz 3 (127 Meter / 146,2 P.).

Katharina Althaus mit starkem Sprung

Die Leistungen im Mixed-Team-Wettkampf scheinen Katharina Althaus beflügelt zu haben. Die Oberstdorferin konnte auch auf der Großschanze mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den vergangenen Wettkämpfen überzeugen und wurde nach einem Sprung auf 128 Meter (136,9 P.) starke Vierte. Die Weltcupführende Nika Kriznar folgt auf Rang 5, Maren Lundby wurde Sechste. Ebenfalls in die erweiterte Spitze konnten Bogataj, Bjoerseth, Hölzl und Brecl springen – alle Sloweninnen platzierten sich damit unter den ersten Zehn. Überraschend groß war der Abstand von Daniela Iraschko-Stolz und Silje Opseth, die nur die Plätze 14 und 15 belegten.

Zweitbeste Deutsche wurde Anna Rupprecht, die 120 Meter sprang und sich auf Platz 12 einreihte. Luisa Görlich wurde 19., Juliane Seyfarth musste sich mit Platz 21 zufriedengeben. Nicht im Wettkampf dabei sind drei der vier US-Amerikanerinnen, einzig Paige Jones gelang dies. Auch die zwei Schwedinnen konnten sich nicht qualifizieren.

Der morgige Einzelwettkampf – die erste WM-Entscheidung für die Damen auf der Großschanze – beginnt um 17.15 Uhr, zuvor steht um 16 Uhr ein Probedurchgang auf dem Programm.

Offizielles Ergebnis Qualifikation

Startliste Wettkampf

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.