fbpx

Kraft und Lanisek im Training in Zakopane vorne – Qualifikation um 16 Uhr

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Stefan Kraft entscheidet, nach einem Sprung auf 138 Meter, den ersten Trainingsdurchgang für sich. Der zweite Durchgang geht an den Slowenen Anze Lanisek, welcher mit 140 Metern die Bestweite der beiden Trainingsdurchgänge setzt.

Zusammenfassung des ersten Trainings

Stefan Kraft gewinnt hauchdünn den ersten Trainingsdurchgang mit 94,4 Punkten. Nur 0,6 Punkte weniger als der Österreicher erreicht Polens Andrzej Stekala. Der dritte Rang geht an den slowenischen Springer Bor Pavlovcic (88,6 P.). Auf den Plätzen vier, fünf und sechs folgen Anze Lanisek, Evgeniy Klimov und Naoki Nakamura.
Halvor Egner Granerud, der in den letzten Wochen den Weltcup dominiert hat, wird nur zwölfter, nachdem er 127,5 Meter weit gesprungen war.

Pius Paschke ist im ersten Trainingssprung der beste Deutsche auf dem elften Platz. Auf dem siebzehnten Platz folgt der zweite des Gesamtweltcups, Markus Eisenbichler, nachdem er auf eine Weite von 127 Meter gesprungen ist. Constantin Schmid wird 28. Karl Geiger, Martin Hamann und Severin Freund schaffen es nach Sprüngen auf 116,5, 120,5 und 123,5 Meter nicht in die Top-30.

Zusammenfassung des zweiten Trainings

Rang eins geht an Anze Lanisekt, der sich im Vergleich zum ersten Durchgang somit um drei Plätze steigern kann (79,2 Punkte). Der Träger des gelben Trikots, Halvor Egner Granerud, wird zweiter (75,3 P.). Hinter dem Norweger folgt Naoki Nakamura auf Rang drei (74,5 P.).
Der zweite des ersten Durchgangs, Andrzej Stekala, wird vierter vor Stefan Kraft. Markus Eisenbichler wird als Bester des DSV sechster, nachdem er auf eine Weite von 134 Meter gekommen ist.
Die Ränge 14 und 19 gehen an Pius Paschke und Constantin Schmid.

Bei Karl Geiger, Martin Hamann und Severin Freund ist im zweiten Trainingssprung eine Verbesserung, im Vergleich zum ersten Durchgang, zu erkennen. Nachdem diese DSV-Adler nach dem ersten Sprung auf den Rängen 31, 34 und 38 lagen, schaffen sie es im zweiten Durchgang immer hin auf die Plätze 26, 24 und 31. Trotz der Verbesserung wird der Skiflugweltmeister von 2020, Karl Geiger, der schon seit ein paar Wochen mit seiner Form hadert, mit der Platzierung nicht zufrieden sein. Und auch Severin Freund und Martin Hamann werden sich noch verbessern wollen. Die Chance dazu haben sie schon in der Qualifikation um 16 Uhr.

Offizielle Ergebnisliste Training

Offizielle Startliste Qualifikation

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.