fbpx
In Oslo hätte die Raw Air auch in diesem Jahr beginnen sollen; Foto: Jan Simon Schäfer
Werbung

Nachdem schon mehrere Weltcup-Wochenenden in Norwegen in dieser Saison der Corona-Pandemie zum Opfer fielen, ist nun endgültig klar, dass dort in dieser Saison überhaupt keine Wettkämpfe mehr ausgerichtet werden können. Es wird in diesem Jahr keine Raw Air Tournee geben.

Wie der Internationale Skiverband (FIS) am Abend bekanntgab, hat der Norwegische Skiverband aufgrund neuer Corona-Beschränkungen in Norwegen die bittere Entscheidung treffen müssen, alle Weltcups in dieser Saison abzusagen. Neben dem Raw Air Tournament betrifft dies unter anderem auch Wettkämpfe der Nordischen Kombinierer, Langläufer und Alpinen sowie den im März für die Skispringer geplanten Continentalcup in Rena.

Bis zuletzt hatte man darauf gehofft, dass für den Profisportbereich Regelungen gefunden werden, die eine Durchführung der Wettkämpfe ermöglicht hätten – beispielsweise Ausnahmen bezüglich der Quarantänepflicht oder der Einreisebestimmungen. Nachdem die norwegische Regierung heute jedoch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erneuert hat, ist diese Möglichkeit vom Tisch.

Ob, wann und wo es Ersatzwettkämpfe geben wird, steht derzeit noch nicht fest.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.