fbpx

Heimerfolg für Irina Avvakumova – Gesamtsieg geht an Bogataj

Foto: FIS Ski Jumping Chaikovsky
Werbung

Die Russin Irina Avvakumova gewinnt den Sommer-Grand-Prix-Wettbewerb im russischen Chaikovsky. Hinter ihr landet die Slowenin Ursa Bogataj, die sich mit Rang zwei auch den Gesamtsieg sichert. Komplettiert wird das Podest von der Norwegerin Silje Opseth.

Da der Sommer-Grand-Prix im kasachischen Schuchinsk abgesagt wurde, durften die Skispringerinnen in Chaikovsky einen Ersatz-Wettbewerb austragen. Und in diesem sollte eine Frau ihren Heimvorteil ausspielen: Irina Avvakumova. Die 29-Jährige zeigte bereits im ersten Wertungsdurchgang mit 132 Metern (125,7 Punkte) einen starken Sprung und ging damit als Führende ins Finale. Hinter der Russin lauerten aber vor allem Ursa Bogataj (126,5 m, 122,6 P.) und Silje Opseth (124 m, 117,6 P.) auf den Plätzen zwei und drei. Beide schafften ihre Weiten mit zwei Anlaufluken weniger.

1,2 Punkte machen am Ende den Unterschied

Das Finale sollte indes im Kampf um die Spitzenplätze noch einmal für große Spannung sorgen. Silje Opseth schaffte es mit ihren 132 Metern den Podestplatz auf Rang drei abzusichern (242,8 P.). Auch Ursa Bogataj warf mit 132 Metern noch einmal alles in die Waagschale und setzte Irina Avvakumova vor ihrem letzten Versuch stark unter Druck. Doch die Russin behielt mit 131,5 Metern die Nerven und siegte am Ende mit 1,2 Punkten Vorsprung (247,9 P.) vor Bogataj (246,7 P.).

Gutes Mannschaftsergebnis für Slowenien, Russland und Norwegen

Überhaupt war das Springen für drei Nationen besonders erfreulich: Slowenien, Russland und Norwegen. Zusammen mit Bogataj schafften es mit Ema Klinec (4.) und Jerneja Brecl (5.) gleich drei Sloweninnen unter die besten Fünf. Russland war neben Avaakumova mit Sofia Tikhonova (6.) und Kristina Prokopieva (8.) ebenfalls mannschaftlich stark vertreten. Auch im norwegischen Team war die Freude groß: Mit Anna Odine Stroem (7.) und Thea Minyan Bjorseth (9.) landeten zwei weitere Norwegerin unter den besten Zehn. Komplettiert wird die Top Ten von der Finnin Jenny Rautionaho (10.).

Ursa Bogataj steht schon frühzeitig als Gesamtsiegerin fest

In Abwesenheit von Sara Takanashi hat sich die SGP-Gesamtwertung nach diesem Wochenende auch schon entschieden. Ursa Bogataj liegt mit 520 Punkten uneinholbar vor der Japanerin Takanashi (260 P.) und Silje Opseth (236 P.) bei nur noch einem ausstehenden Wettkampf in Klingenthal.

In Chaikovsky endet das Wochenende mit einem Team-Mixed-Wettbewerb. Der Probedurchgang beginnt ab 9 Uhr, der eigentliche Wettkampf startet ab 10 Uhr (MEZ).

Ergebnis

Gesamtwertung

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.