fbpx

Engelberg: Kobayashi gewinnt Qualifikation

Ryoyu Kobayashi (JPN); Engelberg - Einzelwettbewerb 18.12.21; Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Der Japaner Ryoyu Kobayashi holt sich erneut den Sieg in der Qualifikation in Engelberg (SUI). Für Kobayashi ist es nach zweimal Klingenthal und nun zweimal Engelberg der vierte Sieg in einer Qualifikation in Folge. Zweiter wird Lokalmatador Killian Peier. Rang drei geht an Kamil Stoch.   

Der Durchgang startete zunächst mit sonnigen Bedingungen. Ab der Mitte des Qualifikations-Durchgangs nistete sich ein hartnäckiger und wechselhafter Wind ein, der die Qualifikation immer wieder kurz unterbrach. Davon nicht verunsichern lies sich Ryoyu Kobayashi. Der Japaner sicherte erneut den Sieg in der heutigen Qualifikation. Ein Sprung auf 134 Meter (149, 3 P.) bedeutet Rang eins und damit auch den Scheck in Höhe von 3000 Schweizer Franken für den Sieg in der Qualifikation. Den zweiten Platz sichert sich der Schweizer Killian Peier mit einer Weite von 138 Meter. Dritter wird der Pole Kamil Stoch mit einem Sprung auf 135 Meter (138,6 P.).

Rang vier geht an Markus Eisenbichler (131m; 137,4 P.). Fünfter wird Karl Geiger (127m, 132 P.).

Alle DSV-Adler dabei

Alle deutschen Springer qualifizieren sich für den Wettkampf. Constantin Schmid wird 10., Pius Paschke mit 123 Metern 12. Und Stephan Leyhe landet auf Rang 38. Andreas Wellinger wird mit einem Sprung auf 111,5 Meter 42.

Österreich mit allen Athleten im Wettbewerb

Stefan Kraft landet mit einer Weite von 127 Metern auf Rang sechs, Jan Hörl belegt mit einem Sprung auf 133 Metern Rang sieben . Manuel Fettner landet mit 124,5 Metern auf Rang 12. Daniel Tschofenig reiht sich auf Platz 22 ein, Daniel Huber springt auf 120,5 Meter, was Rang 23 bedeutet. Continental Cup-Seriensieger Ullrich Wohlgenannt spring auf Platz 24. Philipp Aschenwald reiht sich auf Rang 31 ein.

Ammann und Tande nicht unter den Top 50

Leider den Wettkampf verpassen wird Lokalmatador Simon Ammann. Der 40-jährige Schweizer musste aufgrund einer windbedingten Pause lange auf seinen Start warten und erreichte nur 103m, was Platz 56 und somit das Aus für ihn bedeutete. Auch der Norweger Daniel André Tande verpasst mit Platz 66 den Einzug unter die Top 50 und muss im Wettkampf zuschauen.

Erneut ebenfalls nicht die Qualifikation für den zweiten Wettkampf geschafft hat der Norweger Anders Fannemel. Ein Sprung auf 103,5 Meter bedeuten nur Rang 59 und somit das Aus im Qualifikationsdurchgang. Das Gleiche gilt für die beiden Polen Jakub Wollny und Andrzej Stekala, die .

Los geht es mit dem zweiten Wettkampf in Engelberg gleich um 16Uhr. Das ZDF und Eurosport übertragen den Wettbewerb live.

Resultat Qualifikation

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.