Skispringen-news.de

Dawid Kubacki entscheidet den Probedurchgang für sich

Foto: Konstanze Schneider

Bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf hat der Pole David Kubacki den Probedurchgang für das Einzelspringen auf der Normalschanze gewonnen. Markus Eisenbichler ist der stärkste Springer aus Deutschland.

Das erste Ausrufezeichen des Tages setzt der 30-jährige Dawid Kubacki. Mit einer Bestweite von 104 Metern und 75,2 Punkten sicherte sich der Pole den Spitzenplatz in der Probe. Knapp hinter ihm landete der norwegische Qualifikationssieger Halvor Egner Granerud. 102 Meter und 74, Punkte reichten aber nur zur Rang zwei. Komplettiert wird das Spitzen-Trio durch Anze Lanisek aus Slowenien (101 m, 72,1 P.).

DSV-Adler in Lauerstellung

Bester Deutscher in der Probe war Markus Eisenbichler. Der Siegsdorfer setzte seinen Sprung 98 Meter weit und landete damit auf Rang sieben. Karl Geiger (11.) und Pius Paschke (12.) schnuppern ebenfalls an den Top-10. Constantin Schmid muss sich nach Platz 29 in der Probe zum Wettkampf noch etwas strecken.

Die erste Einzelentscheidung der Herren beginnt ab 16:30 Uhr und wird im Ersten und bei Eurosport live im TV übertragen.

Ergebnis: Probedurchgang

Die mobile Version verlassen