fbpx

Blue Bird Chaikovsky: ÖSV-Damen holen Teamsieg – Deutschland auf dem Podium

Foto: Julia Piatkowska / SkokiPolska
Werbung

Deutsche Skisprung-Fans mussten am Sonntagmorgen zeitig aufstehen. Bereits um 5 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit startete der nachgeholte Teamwettbewerb im russischen Chaikovsky. In dem aus nur einem Durchgang bestehenden Wettbewerb setzte sich das Favoritenteam aus Österreich vor der Konkurrenz durch.

Das ÖSV-Team holte sich den letzten Teamsieg des Winter mit der gleichen Aufstellung wie noch vor wenigen Wochen bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften – Daniela Iraschko-Stolz, Sophie Sorschag, Chiara Hölz und Marita Kramer (373,7 P.). Mit 25,2 Punkten Vorsprung sicherten sich die vier ÖSV-Damen den Sieg vor den zweitplatzierten Sloweninnen – Spela Rogelj, Katra Komar, Ursa Bogataj, Nika Kriznar – (348,5 P.).

Zum Saisonabschluss landen auch die DSV-Damen (336,5 P.) mit Katharina Althaus, Juliane Seyfarth, Luisa Görlich und Anna Rupprecht noch einmal auf dem Podium. Sie nutzten den einzigen Durchgang und sicherten sich Rang drei hinter Österreich und Slowenien.

Norwegen verpasst Podium, Japan mit Disqualifikation

Überraschend nicht auf dem Podium landete das Quartett aus Norwegen. Thea Minyan Bjoerseth, Frida Berger, Anna Odine Stroem und Silje Opseth fehlen am Ende 12 Punkte auf Rang drei und damit zum Podium.

Auch das japanische Team dürfte am Ende mit Rang sechs nicht zufrieden gewesen sein. Aufgrund der Disqualifikation ihrer zweiten Starterin, Yuka Sato, fehlte eine komplette Wertung in Gruppe zwei für die japanischen Damen.

Offizielles Resultat

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.