fbpx

Vier Wettbewerbe zum Saison-Finale in Planica: Granerud am Start

Werbung

Nach einer gut zweiwöchigen Pause geht es für die Skispringer noch einmal nach Planica. Auf der Letalnica-Skiflugschanze stehen von Donnerstag bis Sonntag die vier letzten Wettbewerbe des Winters auf dem Programm. Nach seiner Corona-Infektion wird auch der Gesamtweltcup-Sieger Halvor Egner Granerud noch einmal am Start sein.

Auch wenn es für die abgesagte “Raw Air” keinen Ersatz gab, so wird zumindest ein zusätzlicher Einzelwettbewerb in Planica ausgetragen. Am Mittwoch geht es bereits los mit dem offiziellen Training und der Qualifikation für den ersten Wettkampf am Donnerstag. Neben drei Einzelwettkämpfen findet am Samstag der letzte Teambewerb der Saison statt.

DSV-Team unverändert, Norwegen mit Debütant

Das Team des Deutschen Skiverbandes (DSV) startet auch beim Saison-Finale mit der gleichen Besetzung von Markus Eisenbichler, Severin Freund, Karl Geiger, Martin Hamann, Pius Paschke und Constantin Schmid.

Halvor Egner Granerud wird in Planica ebenfalls an den Start gehen. Nach seiner Rückkehr nach Norwegen absolvierte Granerud ein Training in Trondheim und zeigte sich trotz seiner erst kürzlich überstandenen Corona-Infektion weiterhin in guter Verfassung. Neben Forfang, Granerud, Johansson, Lindvik und Tande wird das norwegische Team zudem mit einem Debütanten an den Start gehen. Nach einem grandiosen 150-Meter-Sprung im Rahmen des Continentalcups in Zakopane erhält der 20-Jährige Benjamin Oestvold seine erste Chance auf der Skiflugschanze.

Um 13:30 Uhr steht das offizielle Training auf dem Programm, gefolgt von der Qualifikation um 16 Uhr (Zeitplan & Überblick Saison-Finale Planica).

Startliste Qualifikation

Quelle: DSV, NSF

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.