fbpx

Thea Minyan Bjørseth neue Junioren-Weltmeisterin

Thea Minyan Bjørseth, Foto: Jyrki Hämäläinen/JWSC 2021
Werbung

Im finnischen Lahti hat der erste Wettkampftag der Junioren-Weltmeisterschaft begonnen. Bei frostigen Temperaturen um -20°C fand am Donnerstagvormittag der Einzelwettkampf der Damen statt. Diesen konnte die Norwegerin Thea Minyan Bjørseth souverän für sich entscheiden.

Schon nach dem ersten Durchgang führte die 17-Jährige nach einem Sprung auf 98 Meter mit einem deutlichen Vorsprung von 17,8 Punkten vor Lisa Eder aus Österreich, die 7,5 Meter kürzer sprang. Im zweiten Durchgang zeigte sie mit 92 Metern erneut den weitesten Sprung des Durchgangs und gewann schließlich mit 239 Punkten vor Josephine Pagnier aus Frankreich (90m/92m/218,5P.) und der Slowenin Jerneja Brecl (89m/91,5m/213P.).

Bjørseth gewann bereits im vergangenen Jahr die Silbermedaille bei den Titelkämpfen in Oberwiesenthal, nun schaffte sie den Sprung zu Gold und ist damit die erste norwegische Juniorenweltmeisterin der Geschichte. Dabei musste die frühere Kombiniererin ihre Trainingssprünge am Dienstag noch mit geliehenen Ski absolvieren, da ihr eigenes Material am Flughafen liegen geblieben war.

Lisa Eder fiel mit einem Sprung auf 88 Meter im zweiten Durchgang auf den vierten Platz zurück. Ein undankbares Ergebnis, da sie bei der letzten Junioren-WM die Medaillenränge ebenfalls knapp verpasste und mit ‘Blech’ nach Hause ging. Anna Shpyneva aus Russland, Junioren-Weltmeisterin von 2019, belegte Platz 5, Klara Ulrichova (Tschechien) wurde Sechste.

Lia Böhme beste Springerin des DSV-Teams

Eine starke WM-Premiere zeigte die erst 15-Jährige Lia Böhme. Die Springerin des SV Zschopau, Zweitjüngste des gesamten Starterfelds, kam mit Weiten von 83,5 und 84,5 Metern auf Platz 15 und wurde damit beste Deutsche. Bereits in den Trainingssprüngen nicht wirklich zurecht kam die weltcuperfahrene Selina Freitag, die sich mit Platz 27 zufriedengeben musste. Michelle Göbel und Josephin Laue verpassten mit den Plätzen 32 und 33 den Einzug in den Finaldurchgang knapp.

Das Einzelspringen der Herren beginnt heute um 17 Uhr und kann im Livestream verfolgt werden. Für die Damen steht am morgigen Freitag noch ein Teamwettkampf auf dem Programm. Aufgrund der Verlegung der Junioren-WM von Zakopane nach Lahti wurde das Programm verkürzt, sodass in diesem Jahr kein Mixed-Wettkampf stattfindet.

Offizielles Ergebnis

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.