fbpx

Kamil Stoch beendet die Tournee vorzeitig

Kamil Stoch (POL); Vierschanzentournee - Innsbruck; Training & Qualifikation 03.01.22; Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Die 70. Vierschanzentournee ist für den polnischen Titelverteidiger Kamil Stoch bereits vorbei. Schlechte Leistungen des 34-Jährigen haben den Trainerstab dazu bewogen, den Routinier von der Tournee abzuziehen.

Die Entscheidung hat der Trainerstab um Michal Dolezal getroffen, bestätigte der polnische Skiverband (PZN) bereits am Montagabend. Stoch wird am heutigen Dienstag in die Heimat zurückkehren, regenerieren und dann wieder das Training aufnehmen, heißt es in einer Mitteilung. Einen Ersatz für Stoch im letzten Tournee-Springen in Bischofshofen wird es nicht geben. Wann Kamil Stoch wieder in den Weltcup zurückkehren wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss und hängt von den Trainingsleistungen ab.

Tournee des Grauens für Stoch

Bei der diesjährigen Vierschanzentournee lief es für den 34-Jährigen überhaupt nicht rund. Bereits in Oberstdorf (41.) und Garmisch-Partenkirchen (47.) verpasste Kamil Stoch den Einzug ins Finale. Am Bergisel in Innsbruck scheiterte der amtierende Tournee-Sieger sogar an der Qualifikationshürde als 59.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.