fbpx

Granerud führt nach dem ersten Durchgang in Zakopane

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Halvor Egner Granerud führt nach dem ersten Durchgang im polnischen Zakopane, nachdem er 139 Meter weit gesprungen ist (138,6 Punkte). Mit 0,5 Punkten Abstand folgt der Slowene Bor Pavlovcic auf dem dritten Rang. Die Top-3 werden von Andrzej Stekala komplettiert (134,6 P.)

Auf dem vierten Rang folgt Ryoyu Kobayashi. Mit Daniel Andre Tande und Robert Johansson folgen zwei Norweger auf den Plätzen fünf und sechs. Nach einem Sprung auf 133 Meter liegt der Slowene Anze Lanisek auf dem siebten Rang. Platz acht müssen sich zwei Springer teilen. Yukiya Sato und Stefan Kraft liegen beide mit 128,5 Punkten auf Rang acht. Durch Norwegens Marius Lindvik werden die Top-10 komplettiert.
Markus Eisenbichler ist erneut der Beste aus dem Team des DSV. Er liegt, nachdem er 132 Meter weit gesprungen ist, aktuell auf dem 13. Platz.

Vier von sechs Deutschen im zweiten Durchgang

Neben Markus Eisenbichler schaffen es auch Pius Paschke (17.) und Karl Geiger (27.) nach Sprüngen auf 127,5 und 131,5 Meter in den zweiten Durchgang. Severin Freund qualifiziert sich als 30. grade so für den zweiten Sprung. Martin Hamann und Constantin Schmid hingegen erreichen nicht die zweite Runde. Nach enttäuschenden Sprüngen auf 125 und 121,5 Meter sehen die beiden DSV-Adler den zweiten Durchgang nicht.

Daniel Huber wurde nach seinem Sprung aufgrund des Anzugs diqualifiziert.

Ergebnisliste nach dem ersten Durchgang

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.