fbpx

Weltcup Zakopane: Kubacki entscheidet Prolog für sich

Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Dawid Kubacki gewinnt den Qualifikationsersatz von Zakopane. Auf den Plätzen zwei und drei landen Robert Johansson und Anze Lanisek.

Schon vor Beginn des Durchgangs war klar: Alle Springer sind qualifiziert. Weil nur 50 Athleten gemeldet waren, wurde die eigentlich angesetzte Qualifikation zum Prolog umgewandelt. Und in diesem sollte der Pole Dawid Kubacki die Nase vorne behalten. 140 Meter und 151,9 Punkte reichten für die Spitze. Knapp dahinter landete Robert Johansson aus Norwegen (150,1 P.) vor dem drittplatzierten Slowenen Anze Lanisek (140,6 P.).

DSV-Athleten mit Steigerungspotential

Aus deutscher Sicht verlief der Prolog eher mittelmäßig. Bester DSV-Adler war Martin Hamann als 14. Auch Pius Paschke landete noch in den Top 20 – und zwar als 18. Karl Geiger (23.), Markus Eisenbichler (31.), Constantin Schmid (32.) und Severin Freund (41.) haben noch deutlich Luft nach oben und müssen sich zum Wettbewerb hin noch steigern.

Der zweite Wettkampf in Zakopane startet um 16:10 Uhr.

Ergebnis

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.