Kubacki führt nach erstem Durchgang in Titisee-Neustadt

Dawid Kubacki, Foto: Konstanze Schneider
Werbung

Dawid Kubacki führt nach dem ersten Durchgang in Titisee-Neustadt (142 Meter; 141,9 Punkte). Zweiter ist aktuell sein Teamkollege Stoch nach einem Sprung auf 139 Meter (138,6 P.) vor Granerud (138,4 P.).

Auf den Plätzen vier und fünf liegen erneut zwei Polen. Zyla liegt knapp vor Stekala. Den sechsten Platz sichert sich Markus Eisenbichler. Er springt im ersten Durchgang auf 138 Meter. Robert Johansson und Stefan Kraft teilen ich den siebten Platz nach dem ersten Durchgang.

Wechselnde Windbedingungen erschweren grade zu Beginn den Wettkampf. Die Windkompensationspunkte schwanken zwischen -20 Punkten (starker Aufwind) und +5 Punkten (leichter Rückenwind) und zeigen, dass es große Unterschiede zwischen den Windbedingungen der einzelnen Springer gibt. Zwischenzeitlich wird der Anlauf um zwei Luken verlängert, dies wird kurz darauf wieder rückgängig gemacht, weil sich der Wind wieder verändert hat.

Team Deutschland komplett im zweiten Durchgang

Pius Paschke schaffte es auf Platz 30 grade so in den zweiten Durchgang. Drei Plätze vor ihm liegt Constantin Schmid. Karl Geiger und Severin Freund liegen nach dem ersten Durchgang auf den Plätzen 20 und 21. Martin Hamann ist der zweitbeste aus dem deutschen Team auf Platz 18.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.