fbpx

Vasja Bajc wird neuer Herren-Cheftrainer in Tschechien

Foto: Julia Piatkowska / SkokiPolska
Werbung

Nach einer mehr als enttäuschenden Saison 2021/22 übernimmt der 59-jährige Vasja Bajc die Rolle als neuer Cheftrainer des tschechischen Herrenteams. Er wird damit der Nachfolger von Frantisk Vaculik, der nur ein Jahr für das Team als Cheftrainer verantwortlich war.

Der Slowene Bajc ist damit bereits zum zweiten Mal Cheftrainer in Tschechien, nachdem er diese Position bereits von 2004-2006 besetzte. “Ich bin glücklich, geehrt und stolz darauf, dass ich nach 15 Jahren wieder die Chance habe, Cheftrainer des tschechischen Skisprungteams zu werden. Ziel ist es, bessere Ergebnisse als in den letzten Jahren zu erzielen. Skispringen hat eine große Tradition. Die Tschechische Republik und ich wissen, dass es keine leichte Aufgabe sein wird, das ist eine große Herausforderung für mich”, sagte Vasja Bajc.

Nach einer Saison zum Vergessen, in der Viktor Polasek den Winter 2020/21 als bester Tscheche auf Rang 69 im Gesamtweltcup abschloss, wurde im tschechischen Skiverband nun erneuet der Cheftrainer-Posten neu vergeben. Schon in der Saison 2019/20 wurde Jakub Jiroutek mitten in der Saison spontan entlassen, sodass Antonin Hajek im letzten Jahr seine Position bis zum Ende der Saison übernehmen musste.

Auch ein Jahr später lief es nicht besser. Tschechiens bester Skispringer der letzten Jahre, Roman Koudelka fiel fast die komplette Saison wegen einer Verletzung aus. “Nach einer schlechten Saison haben wir uns entschieden, einen ausländischen Trainer einzustellen. Vasja Bajc kennt das Umfeld des Skispringens in der Tschechischen Republik und mit ihm als Cheftrainer konnten wir einige unserer größten Erfolge feiern”, erklärte Jakub Janda die Entscheidung, der im Jahr 2005/06 selbst den Gesamtweltcup unter der Führung von Vasja Bajc gewann. In der Trainerzeit von Bajc zwischen 2004-2006 gewann Janda zudem die Vierschanzentournee und holte Medaillen bei Nordischen Ski-Weltmeisterschaften.

Quelle: FIS

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.