Website-Icon Skispringen-news.de

Sara Marita Kramer mit den stärksten Trainingseindrücken

Foto: Tadeusz Mieczyński / Skijumping.pl

Beim Training im norwegischen Lillehammer hinterlässt die Österreicherin Sara Marita Kramer den besten Gesamteindruck. Auf deutscher Seite überzeugt vor allem Katharina Althaus.

Für die Damen geht es nach ihrem Auftaktwochenende weiter in Lillehammer. Um sich mit dem Lysgardsbakken zu arrangieren, standen für die Skispringerinnen zwei Trainingseinheiten auf dem Plan. Bereits im ersten Durchgang sollte eine Springerin für eine Duftmarke sorgen: Sara Marita Kramer. Die 20-Jährige setzte bereits im ersten Versuch 97 Meter in den Schnee und zeigte auch im zweiten Trainingssprung (95,5 m), dass mit ihr an diesem Wochenende zu rechnen ist. Ebenso wieder hoch im Kurs sind die beiden Sloweninnen Ursa Bogataj und Nika Kriznar. Bogataj zeigte 89,5 und 93 Meter. Mannschaftskollegin Kriznar landete bei 93,5 und 96 Metern.

Katharina Althaus stärkste DSV-Springerin

Direkt hinter dem Trio rangiert Katharina Althaus als Viertbeste. 94 und 92,5 Meter waren ebenfalls sehr gute Versuche der Allgäuerin. Auch die Japanerin Sara Takanashi bestätigt ihre Form mit 88,5 und 95 Metern. Ebenso kann sich Daniela Iraschko-Stolz mit 86,5 und 94,5 Metern Hoffnungen auf eine gute Quali machen.

Bereits um 18:30 Uhr startet die Qualifikation für den Einzel-Wettkampf am Samstag.

Offizielles Trainingsergebnis

Die mobile Version verlassen