fbpx

Norwegische Meisterschaften in Lillehammer: Fannemel zweimal auf dem Podium

Foto: Hopplandslaget
Werbung

Thea Minyan Bjoerseth wird norwegische Meisterin sowohl von der Normalschanze als auch von der Großschanze. Bei den Herren siegen Andreas Granerud Buskum von der Normalschanze und Benjamin Oestvold von der Großschanze. Anders Fannemel landet bei beiden Wettbewerben auf dem Podest.

Buskum und Bjoerseth von der Normalschanze erfolgreich

In Abwesenheit der norwegischen Top-Springer, die im kasachischen Schuchinsk die Wettbewerbe im Rahmen des Sommer-Grand-Prix bestritten, fanden am vergangenen Wochenende in Lillehammer die norwegischen Sommer-Meisterschaften statt. Auf den Olympia-Anlagen von 1994 holte bei strahlendem Sonnenschein der 25-jährige Andreas Granerud Buskum mit Sprüngen auf 95 Metern und 104,5 Metern den nationalen Titel vor seinem Landsmann Fredrik Eirinsoenn Villumstad, der mit Weiten von 94,5 Metern und 96,5 Metern den zweiten Platz belegte. Der ehemalige Weltrekordhalter Anders Fannemel, der seit einer schweren Knieverletzung vor zwei Jahren im polnischen Wisla um seine Rückkehr in den Weltcup kämpft, kam mit Sprüngen von 89 und 97 Metern auf den dritten Rang.

Bei den Damen sicherte sich die amtierende Juniorenweltmeisterin Thea Minyan Bjoerseth mit Sprüngen auf 84,5 Metern und 91,5 Metern den Titel vor ihrer Landsfrau Karoline Bjerke Skatvedt, die auf 78 und 86,5 Meter kam. Dritte wurde die gerade mal 13 Jahre alte Ingvild Synnoeve Midtskogen mit Weiten von 72,5 und 87,5 Metern.
Beachtlich: Im Frauenwettbewerb belegte die Schwedin Frida Westmann , die in der internationalen Gästeklasse und somit bei den Meisterschaften außer Konkurrenz gestartet war, mit 85 und 86 Metern „umgerechnet“ den zweiten Rang.

Bjoerseth mit Titel von der Großschanze, Oestvold bei den Männern siegreich

Am Sonntag ging es für die Wikinger um die Titel auf der Großschanze. Auf dem Lysgardsbakken in Lillehammer ging Gold diesmal an Benjamin Oestvold, der auf Sprünge von 132 und 136 Metern segelte. Silber sicherte sich Anders Fannemel, der auf 126,5 und 137,5 Meter kam und vor allem mit seinem zweiten Wettkampfsprung zeigte, dass er bereits wieder auf Top-Niveau mithalten kann. Bronze ging bei dem Wettbewerb von der Großschanze an den 21-jährigen Anders Ladehaug.

Bei den Skisprung-Frauen war erneut Thea Minyan Bjoerseth erfolgreich. Sie sicherte sich ihren zweiten nationalen Titel innerhalb von 24 Stunden mit Weiten von 119,5 und 123 Metern vor ihrer Landsfrau Karoline Bjerke Skatvedt (98,5 und 112,5 Meter). Den dritten Platz belegte die 17-jährige Frida Berger mit Weiten von 97 und 112 Metern.

Resultat norwegische Meisterschaften Normalschanze Damen und Herren

Resultat norwegische Meisterschaften Großschanze Damen und Herren

Quelle: Skijumping.pl, norgesskiforbund.no

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.